Ort
Projekt
Mehr Filter
Digital
Habibi Kiosk
Schauspielhaus
Stadtraum
Therese-Giehse-Halle
Werkraum
Neue Zeit, neue Dramatik
Habibi Kiosk
Premiere
Abonnement-Termine
Englische Übertitel
MK:

Spielplan

Datum
Filter
Ort
  • Digital
  • Habibi Kiosk
  • Schauspielhaus
  • Stadtraum
  • Therese-Giehse-Halle
  • Werkraum
Projekt
  • Neue Zeit, neue Dramatik
  • Habibi Kiosk
Mehr Filter
  • Premiere
  • Abonnement-Termine
  • Englische Übertitel
Donnerstag
29.9.
LA MER SOMBRE
Premiere Spielzeit 22/23

20:00 Werkraum

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

Freitag
30.9.
LA MER SOMBRE
Spielzeit 22/23

20:00 Werkraum

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

Sonntag
2.10.
Frau Schmidt fährt über die Oder
Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Mittwoch
5.10.

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Donnerstag
6.10.

17:00 Glasspitz

Erstes Infotreffen für Lehrerinnen und Lehrer

20:00 Schauspielhaus

Unterhaltsame Wissenschaft trifft auf soziales Engagement

LA MER SOMBRE
Spielzeit 22/23

20:00 Werkraum

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

Freitag
7.10.
Nora & Die Freiheit einer Frau
Premiere Abo: Premierenabo Spielzeit 22/23

19:00 Schauspielhaus

Double Feature

Nora Ein Thriller von Sivan Ben Yishai,
Henrik Ibsen, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic (UA)
Regie: Felicitas Brucker

Die Freiheit einer Frau Nach dem Roman
von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Samstag
8.10.

20:00 Werkraum

Erol Dizdar präsentiert sein neues Konzeptalbum ein einziges Mal live mit Band

Sonntag
9.10.
Die Zukünftigen
Spielzeit 22/23

15:00 Schauspielhaus

Spielplanvorstellung für Abonnent*innen
und Alle, die es werden wollen

Nora & Die Freiheit einer Frau
Abo: Zweitaufführungsabo Spielzeit 22/23

18:00 Schauspielhaus

Double Feature

Nora Ein Thriller von Sivan Ben Yishai,
Henrik Ibsen, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic (UA)
Regie: Felicitas Brucker

Die Freiheit einer Frau Nach dem Roman
von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Dienstag
11.10.

20:00 – 22:00 Werkraum

Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Charlotte Sprenger
Jahrgangsinszenierung 2021/22
3. Jahrgang Schauspiel der Otto Falckenberg Schule

Mittwoch
12.10.

20:00 – 22:00 Werkraum

Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Charlotte Sprenger
Jahrgangsinszenierung 2021/22
3. Jahrgang Schauspiel der Otto Falckenberg Schule

Donnerstag
13.10.
Frau Schmidt fährt über die Oder
Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Freitag
14.10.
Die Politiker
Neue Zeit, neue Dramatik Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 21:10 Schauspielhaus

Von Wolfram Lotz
Regie: Felicitas Brucker

Samstag
15.10.
Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
Premiere wunder. Internationales Figurentheaterfestival Spielzeit 22/23

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel
Im Rahmen von wunder.InternationalesFigurentheaterfestival

20:00 Werkraum

Weltpremiere: Die senegalesisch-schwedische Assoziations-Gemeinschaft spielt erstmals live!

Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Samstag blau Englische Übertitel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Eine Komödie in 3 Akten
Uraufführung
Text & Regie: Nora Abdel-Maksoud

Sonntag
16.10.

15:00 Werkraum

Musik für Kinder und Erwachsene aus Senegal, Schweden und dem Weltall
Kinder/Jugendliche 10 €
Familienpreis 12 € ab 3 Personen

Nora
Abo: Sonntag blau Anschl. Publikumsgespräch Einführung ab 18:30 Uhr Spielzeit 22/23

19:00 Schauspielhaus

Ein Thriller von Sivan Ben Yishai, Henrik Ibsen, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic (UA)
Regie: Felicitas Brucker

Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
wunder. Internationales Figurentheaterfestival Spielzeit 22/23

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel
Im Rahmen von wunder.InternationalesFigurentheaterfestival

Montag
17.10.
LA MER SOMBRE
Spielzeit 22/23

20:00 Werkraum

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

Dienstag
18.10.
Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
Einführung ab 18:30 Uhr Spielzeit 22/23

19:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel
Im Rahmen von wunder.InternationalesFigurentheaterfestival

LA MER SOMBRE
Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 Werkraum

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun (UA)
Regie: Pınar Karabulut

Mittwoch
19.10.
Dies Das Nr. 15
Habibi Kiosk Habibi

19:00 Habibi Kiosk

Barbra Breeze Anderson - Lyrik in der Partnerstadt
Talk von und mit Tuncay Acar

Kostenfrei Details
Jeeps
Entfällt Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Mittwoch blau Englische Übertitel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Eine Komödie in 3 Akten
Uraufführung
Text & Regie: Nora Abdel-Maksoud

Die Freiheit einer Frau
Abo: Mittwoch blau Spielzeit 22/23

20:00 Schauspielhaus

Nach dem Roman von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Donnerstag
20.10.
Coltan-Fieber: Connecting People
wunder. Internationales Figurentheaterfestival

Stadtraum

von Jan-Christoph Gockel und Yves Ndagano

Matsch
Otto Falckenberg Schule

17:00 – 17:45 Therese-Giehse-Halle Foyer

Von Jona Stoll
Regieübung von Paula Schlagbauer, 2. Studienjahr Otto Falckenberg Schule
Regie: Paula Schlagbauer und Marina Erler

Romeo und Julia
Behindert Werden Gastspiel

20:00 Werkraum

nach William Shakespeare
Regie: Ulf Goerke
Gastspiel der Freien Bühne München

Die Freiheit einer Frau
Abo: Donnerstag blau Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 Schauspielhaus

Nach dem Roman von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Freitag
21.10.

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

20:00 Habibi Kiosk

Lesung mit Duygu Ağal

Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel

Samstag
22.10.

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

20:00 Werkraum

Inklusive szenische Arbeiten nach Motiven von Alfred Jarry "König Ubu"
Mit: Studierenden des Hauptstudiums der Otto Falckenberg Schule und Mitgliedern der "Blindgänger" München

Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
Anschl. Publikumsgespräch Spielzeit 22/23

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel

Hungry Ghosts
Premiere Abo: Premierenabo Spielzeit 22/23

20:00 Schauspielhaus

Eine Farce über verlorene Erinnerungen und komplizierte Biografien von Anna Smolar und Ensemble mit einem Monolog von Mira Marcinów
Regie: Anna Smolar

Sonntag
23.10.

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

20:00 Werkraum

Inklusive szenische Arbeiten nach Motiven von Alfred Jarry "König Ubu"
Mit: Studierenden des Hauptstudiums der Otto Falckenberg Schule und Mitgliedern der "Blindgänger" München

Oasis de la impunidad (Oase der Straflosigkeit)
Anschl. Publikumsgespräch Gastspiel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Tanztheater zur beunruhigenden Poesie der Gewalt (UA)
 

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel

Montag
24.10.

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Tanztheater zur beunruhigenden Poesie der Gewalt (UA)
 

Dienstag
25.10.

19:00 NS-Dokumentationszentrum

Buchpräsentation und Gespräch

ACT NOW! Vol.1
Otto Falckenberg Schule

20:00 Werkraum

Szenenvorspiel der Otto Falckenberg Schule

Kostenfrei Details
Mittwoch
26.10.

Habibi Kiosk

Text, Regie und Performance: Alina Kostiukova

Les statues rêvent aussi. Vision einer Rückkehr
Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel

Donnerstag
27.10.

Im Studio des Lenbachhaus München

Eine Kooperation mit der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München im Rahmen des Festivals "Erinnerung als Arbeit an der Gegenwart"

20:00 Therese-Giehse-Halle und Musée Paul Ahyi, Lomé

Eine Simultanaufführung zwischen Westafrika und München von Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel & Ensemble (UA)
Regie: Serge Aimé Coulibaly, Jan-Christoph Gockel

Freitag
28.10.

Im Studio des Lenbachhaus München

Eine Kooperation mit der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München im Rahmen des Festivals "Erinnerung als Arbeit an der Gegenwart"

Matsch
Otto Falckenberg Schule

11:00 – 11:45 Therese-Giehse-Halle Foyer

Von Jona Stoll
Regieübung von Paula Schlagbauer, 2. Studienjahr Otto Falckenberg Schule
Regie: Paula Schlagbauer und Marina Erler

Hungry Ghosts
Abo: Zweitaufführungsabo Einführung ab 19:30 Uhr Spielzeit 22/23

20:00 Schauspielhaus

Eine Farce über verlorene Erinnerungen und komplizierte Biografien von Anna Smolar und Ensemble mit einem Monolog von Mira Marcinów
Regie: Anna Smolar

Samstag
29.10.

Im Studio des Lenbachhaus München

Eine Kooperation mit der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München im Rahmen des Festivals "Erinnerung als Arbeit an der Gegenwart"

Nora
Abo: Samstag grün Spielzeit 22/23

19:30 Schauspielhaus

Ein Thriller von Sivan Ben Yishai, Henrik Ibsen, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic (UA)
Regie: Felicitas Brucker

Sonntag
30.10.

19:00 Schauspielhaus

Geburtagsfeier und Buchpräsentation für und mit Werner Herzog
Musikalische Begleitung Ernst Reijseger, Mola Sylla und Harmen Fraanje, sowie „Cuncordu e Tenore de Orosei“

Samstag
5.11.
Göttersimulation
Premiere Spielzeit 22/23

Schauspielhaus

von Emre Akal
Uraufführung

Dienstag
8.11.
MK Festival:
Water, Earth and I
MK: Festival Spielzeit 22/23

Therese-Giehse-Halle und Werkraum

Performances on a damaged planet

Samstag
10.12.
L7L – Die sieben Irren
Premiere Spielzeit 22/23

Therese-Giehse-Halle

Ein Projekt von Alejandro Tantanian und Oria Puppo nach dem Roman von Roberto Arlt
Uraufführung