Ort
Projekt
Mehr Filter
Digital
Habibi Kiosk
Schauspielhaus
Stadt-Raum
Therese-Giehse-Halle
Werk-Raum
Neue Zeit, neue Dramatik
Habibi Kiosk
Premiere
Musik
MK:

Spielplan

Datum
Filter
Ort
  • Digital
  • Habibi Kiosk
  • Schauspielhaus
  • Stadt-Raum
  • Therese-Giehse-Halle
  • Werk-Raum
Projekt
  • Neue Zeit, neue Dramatik
  • Habibi Kiosk
Mehr Filter
  • Premiere
  • Musik
Samstag
22.1.
Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik

19:00 – 20:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

Sonntag
23.1.
Heldenplatz
Abo: Sonntag blau

18:00 – 20:40 Schauspielhaus

Helden-Platz
Thomas Bernhard hat das Theater-Stück vor vielen Jahren geschrieben.
Falk Richter hat es jetzt bearbeitet.

18:00 – 22:00 Stadtraum

Der große Marsch
Neue Zeit, neue Dramatik Otto Falckenberg Schule

20:00 – 21:30 Werkraum

Dienstag
25.1.
Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Dienstag orange

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

20:00 – 21:15 Therese-Giehse-Halle

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung
In diesem Theater-Stück geht es um die Familie Mann.
Und um andere Familien.

Mittwoch
26.1.

19:00 Habibi Kiosk & Livestream

Bayerische Suffragetten
Abo: Mittwoch weiß

20:00 – 21:45 Schauspielhaus

Suffragetten ist ein Fremd-Wort.
Suffragetten waren besondere Frauen.
Sie haben vor langer Zeit für die Rechte von allen Frauen gekämpft.

Donnerstag
27.1.
Like Lovers Do (Memoiren der Medusa)
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Donnerstag grün

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

Freitag
28.1.

18:00 – 22:00 Stadtraum

PALMASOLA
Deutschland-Premiere

19:30 Therese-Giehse-Halle

Ein Rechercheprojekt von Christoph Frick und KLARA Theaterproduktionen

20:00 Werkraum

Samstag
29.1.

18:00 – 22:00 Stadtraum

PALMASOLA
Anschl. Publikumsgespräch

19:30 Therese-Giehse-Halle

Ein Rechercheprojekt von Christoph Frick und KLARA Theaterproduktionen

20:00 Schauspielhaus

Sonntag
30.1.

16:00 – 20:00 Stadtraum

18:00 – 21:00 Schauspielhaus

19:00 Therese-Giehse-Halle

Ein Rechercheprojekt von Christoph Frick und KLARA Theaterproduktionen

Montag
31.1.

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Dienstag
1.2.
Frau Schmidt fährt über die Oder
Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 21:35 Werkraum

Mittwoch
2.2.

19:00 – 22:00 Therese-Giehse-Halle

19:00 – 20:30 Livestream

Eine Interview-Reihe mit Bassam Dawood und Gästen

19:30 Schauspielhaus

Eine Lesung
Text und Einrichtung: Miriam Tscholl

Donnerstag
3.2.

19:00 – 22:00 Therese-Giehse-Halle

Der Sprung vom Elfenbeinturm
Abo: Donnerstag weiß

19:30 – 22:00 Schauspielhaus

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung

Freitag
4.2.

11:00 – 12:30 Stadtraum

13:30 – 15:00 Stadtraum

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

Frau Schmidt fährt über die Oder
Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 21:35 Werkraum

Samstag
5.2.

15:00 – 16:30 Stadtraum

17:30 – 19:00 Stadtraum

19:00 – 21:30 Schauspielhaus

Helden-Platz
Thomas Bernhard hat das Theater-Stück vor vielen Jahren geschrieben.
Falk Richter hat es jetzt bearbeitet.

20:00 – 21:30 Werkraum

9/26 bedeutet: der 26. September.

Attentat ist ein Fremd-Wort. Es bedeutet: Anschlag.

Sonntag
6.2.

19:00 – 21:15 Schauspielhaus

Es gibt ein Buch von Ernst Toller. Das Buch heißt auch „Eine Jugend in Deutschland.“
Nach diesem Buch wurde das Theater-Stück geschrieben.

20:00 – 21:15 Therese-Giehse-Halle

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung
In diesem Theater-Stück geht es um die Familie Mann.
Und um andere Familien.

Montag
7.2.

12:00 – 19:30 Habibi Kiosk

Videoinstallation von Barbara Ehnes, Eleftherios Veniadis, Özlem Konuk, Bettina Katja Lange, Yiannis Litovchenko

Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Montag grün

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

20:00 – 21:15 Therese-Giehse-Halle

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung
In diesem Theater-Stück geht es um die Familie Mann.
Und um andere Familien.

Dienstag
8.2.
TOUCH
Wieder im Spielplan Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 22:00 Schauspielhaus

Das spricht man so: Tatsch.
Das Wort ist Englisch und bedeutet „berühren“.

Mittwoch
9.2.

10:30 – 12:00 Stadtraum

13:00 – 14:30 Stadtraum

19:00 Habibi Kiosk & Livestream

Talk von und mit Nuschin Rawanmehr und Gästen
Wissen ist Macht, ist Empowerment!
Was wissen Sie eigentlich über „BNE”?

TOUCH
Wieder im Spielplan Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 22:00 Schauspielhaus

Das spricht man so: Tatsch.
Das Wort ist Englisch und bedeutet „berühren“.

Donnerstag
10.2.

18:00 – 19:30 Stadtraum

19:00 – 22:00 Schauspielhaus

20:00 Livestream

Mit Edit Kaldor und Julian Warner
Moderiert von Florian Malzacher

20:30 – 22:00 Stadtraum

Freitag
11.2.

20:00 – 21:30 Werkraum

Das spricht man so: Hu kärs?
Dieser Satz ist Englisch und bedeutet: Wer pflegt?
Es kann auch bedeuten: Wen interessiert das?

Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

Samstag
12.2.

18:00 Schauspielhaus

Ein musikalischer Abend für Glückssucher - mit Gustav, Lilith Stangenberg, Überraschungsgästen und Alexander Kluge

Sonntag
13.2.

11:00 Schauspielhaus

Eine Lesung mit Film und Musik – mit Alexander Kluge, Hannelore Hoger und Sir Henry

15:00 – 16:30 Stadtraum

17:30 – 19:00 Stadtraum

19:00 – 20:30 Werkraum

Das spricht man so: Hu kärs?
Dieser Satz ist Englisch und bedeutet: Wer pflegt?
Es kann auch bedeuten: Wen interessiert das?

Montag
14.2.

17:00 – 18:30 Stadtraum

19:30 – 21:00 Stadtraum

Dienstag
15.2.

16:00 – 17:30 Stadtraum

18:30 – 20:00 Stadtraum

19:30 – 22:00 Schauspielhaus

Helden-Platz
Thomas Bernhard hat das Theater-Stück vor vielen Jahren geschrieben.
Falk Richter hat es jetzt bearbeitet.

Mittwoch
16.2.
Dies Das Nr. 10
Habibi Kiosk

19:00 – 20:30 Habibi Kiosk & Livestream

Talk von und mit Tuncay Acar und Gästen
Peter Wacha + DeForrest Brown Jr. - Die schwarzen Wurzeln des Techno

Heldenplatz
Geschenk-Abo

19:30 – 22:00 Schauspielhaus

Helden-Platz
Thomas Bernhard hat das Theater-Stück vor vielen Jahren geschrieben.
Falk Richter hat es jetzt bearbeitet.

20:00 Werkraum

Im Verhältnis zwischen Poesie, Raum und Schall entsteht Traverse, die erste gemeinsame Arbeit zweier Avantgarde-Legenden

Donnerstag
17.2.

18:00 – 19:30 Stadtraum

20:00 Stream

R-Faktor. Das Unfassbare
Otto Falckenberg Schule

20:00 Werkraum

20:30 – 22:00 Stadtraum

Freitag
18.2.
R-Faktor. Das Unfassbare
Otto Falckenberg Schule

20:00 Werkraum

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

Samstag
19.2.

19:30 – 22:30 Schauspielhaus

Sonntag
20.2.

18:00 – 21:00 Schauspielhaus

Montag
21.2.

13:00 – 14:30 Stadtraum

15:30 – 17:00 Stadtraum

20:00 Schauspielhaus

Eine Lesung
Text und Einrichtung: Miriam Tscholl

Dienstag
22.2.

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

Mittwoch
23.2.

16:00 – 17:30 Stadtraum

18:30 – 20:00 Stadtraum

19:00 Habibi Kiosk & Livestream

LesCommunity meets Habibi Kiosk meets Consent Calling
Braucht München einen feministischen Sexshop?

Bayerische Suffragetten
Abo: Mittwoch blau

20:00 – 22:00 Schauspielhaus

Suffragetten ist ein Fremd-Wort.
Suffragetten waren besondere Frauen.
Sie haben vor langer Zeit für die Rechte von allen Frauen gekämpft.

Donnerstag
24.2.

18:00 – 19:30 Stadtraum

20:00 – 20:50 Schauspielhaus

Das Theater-Stück ist mit Julia Häusermann.

Sie ist eine Schauspielerin aus der Schweiz.

20:00 Livestream

Ein LET´S PLAY mit Thomas Hauser und Harald Wolff

20:30 – 22:00 Stadtraum

Freitag
25.2.
Die Politiker
Neue Zeit, neue Dramatik

20:00 – 21:10 Schauspielhaus

In diesem Theater-Stück sprechen
die Schauspielerinnen und Schauspieler über Politiker.

Samstag
26.2.

11:00 – 12:30 Stadtraum

13:30 – 15:00 Stadtraum

20:00 – 21:30 Werkraum

9/26 bedeutet: der 26. September.

Attentat ist ein Fremd-Wort. Es bedeutet: Anschlag.

20:30 – 22:10 Schauspielhaus

Sonntag
27.2.

18:00 – 20:15 Schauspielhaus

Es gibt ein Buch von Ernst Toller. Das Buch heißt auch „Eine Jugend in Deutschland.“
Nach diesem Buch wurde das Theater-Stück geschrieben.

Montag
28.2.

11:00 – 12:30 Stadtraum

13:30 – 15:00 Stadtraum

19:00 – 22:30 Schauspielhaus

Donnerstag
3.3.

20:00 Schauspielhaus

Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen. Fragen nach Gott
Navid Kermanis neues Buch im musikalischen Dialog mit Pi-hsien Chen und Manos Tsangaris

Samstag
5.3.
Pigs
Premiere

Freitag
11.3.

Werkraum

Mittwoch
16.3.

20:00 Schauspielhaus

Freitag
25.3.
Freitag
13.5.
Samstag
14.5.
Sonntag
22.5.
Koma
Premiere

Münchner Volkstheater