Ort
Projekt
Mehr Filter
Digital
Habibi Kiosk
Schauspielhaus
Stadt-Raum
Theaterlabor Neuperlach
Therese-Giehse-Halle
Werk-Raum
Habibi Kiosk
Theaterlabor Neuperlach
Premiere
Abonnement-Termine
Lesung
Konzert
Erinnerungsfestival
MK:

Spielplan

Datum
Filter
Ort
  • Digital
  • Habibi Kiosk
  • Schauspielhaus
  • Stadt-Raum
  • Theaterlabor Neuperlach
  • Therese-Giehse-Halle
  • Werk-Raum
Projekt
  • Habibi Kiosk
  • Theaterlabor Neuperlach
Mehr Filter
  • Premiere
  • Abonnement-Termine
  • Lesung
  • Konzert
  • Erinnerungsfestival
Montag
5.12.
Nora
Englische Übertitel

19:00 – 21:10 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Πού είμαι -
Wo ich bin.
Habibi Kiosk Erinnerungsfestival

20:00 Habibi Kiosk

von und mit Miriam Papastefanou
Auf den Spuren des Massakers in Kerdilia/Serron, Griechenland, 17.10.41

Dienstag
6.12.
Aus Shtetl und Shtot
Anschl. Publikumsgespräch Erinnerungsfestival

20:00 Schauspielhaus

unter der künstlerischen Leitung von Daniel Grossmann

Mittwoch
7.12.
Lothringer 13
Erinnerungsfestival

18:00 Lothringer 13 Halle

Vortrag von Luciano Pecoits mit Melida Steinke

Plantage Dachau (AT)
Habibi Kiosk Erinnerungsfestival

20:00 Habibi Kiosk

von und mit Manon Haase, Caroline Kapp und Beowulf Tomek

Donnerstag
8.12.
L7L – Die Sieben Irren
Premiere Erinnerungsfestival

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Freitag
9.12.

18:00 – 22:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details

19:00 Werkraum

Festival-Rückblick und Präsentation der Website SCHICKSALE

Joy 2022
Premiere Englische Übertitel

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Von Michiel Vandevelde

Samstag
10.12.
L7L – Die Sieben Irren
Anschl. Publikumsgespräch Theatertag

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

19:30 – 22:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Joy 2022
Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel Theatertag

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Von Michiel Vandevelde

Sonntag
11.12.
Göttersimulation
Abo: Sonntag weiß Einführung ab 18:30 Uhr

19:00 Schauspielhaus

Von Emre Akal
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Montag
12.12.

19:30 – 21:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details

20:00 – 21:40

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung
Darum geht es in dem Theater-Stück:
Es geht um die Verbindung zwischen mächtigen Männern in Bayern und in Togo.

Tickets Details
Dienstag
13.12.
Effingers
Wieder im Spielplan Abo: Dienstag orange Einführung ab 18:30 Uhr

19:00 – 22:30 Schauspielhaus

19:30 – 21:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details

20:00 – 21:40

Das Theater-Stück ist eine Ur-Aufführung
Darum geht es in dem Theater-Stück:
Es geht um die Verbindung zwischen mächtigen Männern in Bayern und in Togo.

Tickets Details
Mittwoch
14.12.

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Dies Das Nr. 17
Habibi Kiosk

19:30 – 21:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Like Lovers Do (Memoiren der Medusa)
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Mittwoch weiß Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Von Sivan Ben Yishai
Deutsch von Maren Kames
Uraufführung
Regie & Choreografie: Pınar Karabulut

Donnerstag
15.12.
Kammerschau
Mitmachen

17:00 Kassenfoyer

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Das Erbe
Abo: Donnerstag blau Einführung ab 19:30 Uhr Deutsche, türkische & englische Übertitel

20:00 Schauspielhaus

Eine Tragödie in drei Akten von Nuran David Calis
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Freitag
16.12.

19:30 – 21:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details

20:00 Therese-Giehse-Halle

Das Münchner Festival für zeitgenössische iranische Musik schlägt eine Brücke nach Ägypten
​Live: Otagh Band (Teheran) und Maurice Louca (Kairo/Berlin)

Samstag
17.12.
Toyparty
Habibi Kiosk

17:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
TOUCH
Wieder im Spielplan Wieder im Spielplan Neue Zeit, neue Dramatik Anschl. Publikumsgespräch Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 22:00 Schauspielhaus

Das spricht man so: Tatsch.
Das Wort ist Englisch und bedeutet „berühren“.

20:00 Therese-Giehse-Halle

Das Münchner Festival für zeitgenössische iranische Musik
​Live: Ali Phi, Ava Rasti, Pouya Ehsaei

Sonntag
18.12.
TOUCH
Wieder im Spielplan Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Sonntag blau Englische Übertitel

18:00 – 20:00 Schauspielhaus

Das spricht man so: Tatsch.
Das Wort ist Englisch und bedeutet „berühren“.

Montag
19.12.

19:30 – 21:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

Dienstag
20.12.

19:30 – 21:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Wer immer hofft, stirbt singend
Wieder im Spielplan Abo: Dienstag weiß Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Mittwoch
21.12.
ACT NOW! Vol.2
Otto Falckenberg Schule

19:00 Werkraum

Szenenvorspiel der Otto Falckenberg Schule

L7L – Die Sieben Irren
Anschl. Publikumsgespräch

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

19:30 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Hungry Ghosts
Abo: Mittwoch blau Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:45 Schauspielhaus

Das spricht man so aus:
Hangri Gosts.
Das ist Englisch und bedeutet:
Hungrige Geister.

Von Anna Smolar und ihrer Theater-Gruppe

Donnerstag
22.12.
L7L – Die Sieben Irren
Theaterdonnerstag

19:30 Therese-Giehse-Halle

Theaterdonnerstag: 2 Tickets für 10€ unter mitmachen@kammerspiele.de
Vorstellungsbesuch mit anschließendem Get-Together, Gespräch mit Produktionsbeteiligten und Drinks im Habibi Kiosk. Für alle unter 30 Jahren.

Nora
Abo: Donnerstag weiß Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 22:10 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Freitag
23.12.

20:00 – 21:00 Werkraum

Das spricht man so aus:
La mär sobr.
Das ist Französisch und bedeutet:
Das dunkle Meer.

 

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun.

Regie: Pınar Karabulut

Göttersimulation
Abo: Freitag orange

20:00 Schauspielhaus

Von Emre Akal
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Sonntag
25.12.
Nora
Englische Übertitel

19:00 – 21:10 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Montag
26.12.

18:00 – 19:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Dienstag
27.12.
The Fe.Male Trail
Wieder im Spielplan

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Mittwoch
28.12.

19:00

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Die Freiheit einer Frau
Abo: Mittwoch orange

20:00 – 21:10 Schauspielhaus

Von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Donnerstag
29.12.

19:00

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

Nora
Englische Übertitel

19:30 – 21:40 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Freitag
30.12.

19:00

Eine Show über die Lügen, auf denen das Leben basiert
Regie: Noémi Ola Berkowitz

Nora
Abo: Freitag blau Englische Übertitel

19:30 – 21:40 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Samstag
31.12.

19:00 – 20:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Montag
2.1.23
Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Englische Übertitel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

Dienstag
3.1.23
Nora
Abo: Dienstag grün Englische Übertitel

19:30 – 21:40 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Mittwoch
4.1.23
Nora
Abo: Mittwoch weiß Englische Übertitel

19:30 – 21:40 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Donnerstag
5.1.23
Effingers
Abo: Donnerstag grün Einführung ab 18:30 Uhr Englische Übertitel

19:00 – 22:30 Schauspielhaus

Freitag
6.1.23
Effingers
Englische Übertitel

18:00 – 21:30 Schauspielhaus

Samstag
7.1.23
Wer immer hofft, stirbt singend
Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Sonntag
8.1.23
Das Erbe
Einführung ab 17:30 Uhr Deutsche, türkische & englische Übertitel

18:00 Schauspielhaus

Eine Tragödie in drei Akten von Nuran David Calis
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Montag
9.1.23
Das Erbe
Abo: Montag grün Einführung ab 18:30 Uhr Deutsche, türkische & englische Übertitel

19:00 Schauspielhaus

Eine Tragödie in drei Akten von Nuran David Calis
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

L7L – Die Sieben Irren
Englische & spanische Übertitel

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Mittwoch
11.1.23

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Donnerstag
12.1.23
Dr. Berg
Habibi Kiosk

19:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Frau Schmidt fährt über die Oder
Einführung ab 19:30 Uhr Theaterdonnerstag

20:00 – 21:35 Werkraum

Von Anne Habermehl
Uraufführung
Text & Regie: Anne Habermehl

Freitag
13.1.23

19:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
Effingers
Abo: Freitag orange Englische Übertitel

19:30 – 23:00 Schauspielhaus

20:00 Therese-Giehse-Halle

Samstag
14.1.23

Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
News from the Past
Anschl. Publikumsgespräch Deutsche & ukrainische Übertitel

19:30 – 21:30 Werkraum

Eine ukrainisch-deutsche Stückentwicklung
von Stas Zhyrkov und Martín Valdés-Stauber 

Like Lovers Do (Memoiren der Medusa)
Neue Zeit, neue Dramatik Abo: Samstag grün Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 21:30 Schauspielhaus

Von Sivan Ben Yishai
Deutsch von Maren Kames
Uraufführung
Regie & Choreografie: Pınar Karabulut

Sonntag
15.1.23
Jeeps
Neue Zeit, neue Dramatik Englische Übertitel

19:00 – 20:30 Schauspielhaus

Jeeps spricht man so: Dschiips

Jeeps sind sehr große Autos.

News from the Past
Deutsche & ukrainische Übertitel

19:30 – 21:30 Werkraum

Eine ukrainisch-deutsche Stückentwicklung
von Stas Zhyrkov und Martín Valdés-Stauber 

Montag
16.1.23
Hungry Ghosts
Abo: Montag weiß Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 21:45 Schauspielhaus

Das spricht man so aus:
Hangri Gosts.
Das ist Englisch und bedeutet:
Hungrige Geister.

Von Anna Smolar und ihrer Theater-Gruppe

Dienstag
17.1.23
L7L – Die Sieben Irren
Englische & spanische Übertitel

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Hungry Ghosts
Abo: Dienstag orange Anschl. Publikumsgespräch Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 21:45 Schauspielhaus

Das spricht man so aus:
Hangri Gosts.
Das ist Englisch und bedeutet:
Hungrige Geister.

Von Anna Smolar und ihrer Theater-Gruppe

Mittwoch
18.1.23
Dies Das Nr. 18
Habibi Kiosk

Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
LA MER SOMBRE
Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:00 Werkraum

Das spricht man so aus:
La mär sobr.
Das ist Französisch und bedeutet:
Das dunkle Meer.

 

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun.

Regie: Pınar Karabulut

Donnerstag
19.1.23

20:00 – 21:00 Werkraum

Das spricht man so aus:
La mär sobr.
Das ist Französisch und bedeutet:
Das dunkle Meer.

 

Mit Texten und Gedanken von Claude Cahun.

Regie: Pınar Karabulut

Freitag
20.1.23
Joy 2022
Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Von Michiel Vandevelde

Samstag
21.1.23

19:00 Habibi Kiosk

Kostenfrei Details
L7L – Die Sieben Irren
Englische & spanische Übertitel Vorerst letzte Vorstellungen

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Joy 2022
Einführung ab 19:30 Uhr

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Von Michiel Vandevelde

Sonntag
22.1.23

18:00 – 19:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Montag
23.1.23
L7L – Die Sieben Irren
Anschl. Publikumsgespräch Englische & spanische Übertitel Vorerst letzte Vorstellungen

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Dienstag
24.1.23
Kammerschau
Mitmachen

17:00 Kassenfoyer

L7L – Die Sieben Irren
Englische & spanische Übertitel Theatertag Vorerst letzte Vorstellung

19:30 Therese-Giehse-Halle

Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Mit Alejandro Tantanian und Oria Puppo.
Nach dem Roman von Roberto Arlt.

Die Freiheit einer Frau
Anschl. Publikumsgespräch Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel Theatertag

20:00 – 21:10 Schauspielhaus

Von Édouard Louis
Regie: Felicitas Brucker

Mittwoch
25.1.23

Habibi Kiosk

Kostenfrei Details

20:00 – 21:40 Schauspielhaus

Freitag
27.1.23
Horror und andere Sachen
Wieder im Spielplan Anschl. Publikumsgespräch

20:00 – 20:55 Werkraum

Samstag
28.1.23
Horror und andere Sachen
Anschl. Publikumsgespräch

20:00 – 20:55 Werkraum

A scheene Leich
Premiere Uraufführung Abo: Premierenabo

20:00 Schauspielhaus

Das Stück ist von Gerhard Polt.
Die Musik ist von den Well-Brüdern und von Ruedi Häusermann
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Sonntag
29.1.23

18:00 – 19:50 Schauspielhaus

Reparatur einer Revue, nach Geschichten und Motiven von Alexander Kluge
Uraufführung
Regie: Jan-Christoph Gockel

Die dritte Generation
Letzte Vorstellungen

20:00 – 22:00 Werkraum

Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Charlotte Sprenger
Jahrgangsinszenierung 2021/22
3. Jahrgang Schauspiel der Otto Falckenberg Schule

Montag
30.1.23
Die dritte Generation
Letzte Vorstellung

20:00 – 22:00 Werkraum

Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Charlotte Sprenger
Jahrgangsinszenierung 2021/22
3. Jahrgang Schauspiel der Otto Falckenberg Schule

A scheene Leich
Abo: Zweitaufführungsabo

20:00 Schauspielhaus

Das Stück ist von Gerhard Polt.
Die Musik ist von den Well-Brüdern und von Ruedi Häusermann
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Dienstag
31.1.23
Nora
Abo: Dienstag weiß Anschl. Publikumsgespräch Einführung ab 19:30 Uhr Englische Übertitel

20:00 – 22:10 Schauspielhaus

Das Stück ist frei nach dem Stück Nora von Henrik Ibsen.
Die folgenden 3 Schriftstellerinnen haben das Stück umgeschrieben:
Sivan Ben Yishai, Gerhild Steinbuch, Ivna Žic.

Mittwoch
1.2.23

20:00 – 21:20 Schauspielhaus

Von Michiel Vandevelde

Donnerstag
2.2.23
Göttersimulation
Abo: Donnerstag blau

20:00 – 22:00 Schauspielhaus

Von Emre Akal
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Freitag
3.2.23
Effingers
Abo: Freitag blau Einführung ab 18:30 Uhr

19:00 – 22:30 Schauspielhaus

Samstag
4.2.23
A scheene Leich
Abo: Samstag blau

20:00 Schauspielhaus

Das Stück ist von Gerhard Polt.
Die Musik ist von den Well-Brüdern und von Ruedi Häusermann
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.

Sonntag
5.2.23
A scheene Leich
Abo: Sonntagnachmittag

16:00 Schauspielhaus

Das Stück ist von Gerhard Polt.
Die Musik ist von den Well-Brüdern und von Ruedi Häusermann
Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.