MK:

Neue Zeit, neue Dramatik

Die MK erproben kontinuierlich verschiedene Modelle, Autor*innen in ihre Produktionsprozesse einzubeziehen. Wie kann das Theater zu einem Ort werden, an dem zeitgenössische Literatur entsteht und die Texte zu einem Mittel, um die Wirklichkeit nicht in Ruhe zu lassen. Die MK setzen dabei auf interdisziplinäre, langfristige Kollaborationen und stellen immer wieder die Frage nach Formen des kollektiven Arbeitens.

Neue Zeit, neue Dramatik

Unsere Haus-Dramatiker*innen

Die Kammerspiele verstehen sich als Ort literarischer Produktion, als Ort des Nachdenkens über Sprache. Mit den Mitteln der Dramatik befragen sie die Gegenwart. Mit diesen Autor*innen verbinden sie sich kontinuierlich.

Festivaleinladungen für unsere Autor*innen!

Wir freuen uns mit unseren Autor*innen über Einladungen zum Berliner Theatertreffen und den Autorinnentheatertagen sowie Nominierungen für den Mülheimer Dramatikpreis und den Heidelberger Stückemarkt!

Nächster Termin 15.3. UA Berliner Theatertreffen 2023 Englische Übertitel
Nora
Ein Thriller  • Von Sivan Ben Yishai, Henrik Ibsen, Gerhild...
UA Englische Übertitel Berliner Theatertreffen 2022 Neue Zeit, neue Dramatik
Like Lovers Do (Memoiren der Medusa)
Von Sivan Ben Yishai
Nächster Termin 9.3. UA Englische Übertitel Mülheimer Theatertage 2022
Jeeps
Eine Komödie in 3 Akten • Von Nora Abdel-Maksoud
UA Englische Übertitel Neue Zeit, neue Dramatik
Eure Paläste sind leer (all we ever wanted)
Von Thomas Köck

Das war das Festival 2023

30.6. – 3.7.2023

Mit dem Festival „Neue Zeit, neue Dramatik 2023“ stellten die Münchner Kammerspiele ihrem Publikum eine internationale junge Generation Dramatiker*innen vor. Vier Autor*innen und ein Autor*innenkollektiv waren Gäste in einer Residenz, die am 1.7.2023 in einer Langen Nacht der Neuen Dramatik und einer Vergabe des Münchner Förderpreises für neue Dramatik an Matthias van den Höfel für sein Stück „Drinnen“ gipfelte. Wir gratulieren sehr herzlich! Zudem möchten wir der Autorin Paula Kläy zum Publikumspreis für ihr Stück „Oberland“ beglückwünschen.

Im Rahmen des Festivals „Neue Zeit, neue Dramatik“ wurden außerdem Texte von Autor*innen in Lesungen und Installationen präsentiert, die durch ihre vorangegangenen Arbeiten mit den Münchner Kammerspielen in enger Verbindung stehen. Im Werkaum zeigten wir „Opera – A Future Game“, ein post(operatischer)-apokalytischer Videospiel-Essay von Michael von zur Mühlen mit Musik von Ole Hübner und Texten von Thomas Köck. Im Habibi Kiosk war der neue Text von Allex. (Liat) Fassberg (Förderpreis 2021) „Meine nackte Existenz“ zu sehen und hören.

Mit Lesungen, Performances, einer Installation und der Preisverleihung des mit 10.000 Euro dotierten „Münchner Förderpreis für Dramatik“ stand dieses Wochenende ganz im Zeichen des Theaters der Stadt München als Produktionsstätte für zeitgenössische Literatur und ihrer Veröffentlichung.

Die Finalistinnen des Förderpreises für junge Dramatik blicken in die Kamera.

Erfahrt mehr über die Autor*innen!

Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Münchner Förderpreis für neue Dramatik wird gemeinsam vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem Drei Masken Verlag und den Münchner Kammerspielen vergeben. Das Preisgeld wird gestiftet von Edith und Rieder Stiftung.

Neue Zeit, neue Dramatik
Lange Nacht der neuen Dramatik 2023
Fünf Leseperformances zum Abschluss der Autor*innen-Residenz im Rahmen des „Münchner Förderpreises für neue Dramatik“
Neue Zeit, neue Dramatik
Meine nackte Existenz
von Allex.(Liat) Fassberg • Lesung
Fünf nackte Schaufensterpuppen stehen und sitzen im Zuschauerraum eines alten Theaters.
Neue Zeit, neue Dramatik
Opera – A Future Game
Ein post(operatischer)-apokalytischer Videospiel-Essay mit Musik von...

Entdecken Sie den Autor*innen-Nachwuchs!

Wir kooperieren mit dem Pilotprojekt „Playlist – Autor*innenwerkstatt der Theaterwissenschaft München für Schauspiel und Oper“. Autor*innenwerkstatt der Theaterwissenschaft München für Schauspiel und Oper am 1. Juli 15:00 - 17:00 und am 2./3. Juli ab 19:00.

Neue Zeit, neue Dramatik
PLAYLIST 2023
Autor*innenwerkstatt der Theaterwissenschaft München für Schauspiel...

Das war das Festival 2021

Liat Fassberg gewinnt den Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik 2021. Der Publikumspreis geht an Raphaela Bardutzky.

Neue Zeit, neue Dramatik
Lange Nacht der neuen Dramatik 2021
5 Leseperformances zum Abschluss der Autor*innen-Residenz im Rahmen...

Sechs Autor*innen werden im Mai und Juni 2021 an einer erstmals durchgeführten zweimonatigen Autor*innenresidenz an den Münchner Kammerspielen teilnehmen. Im Anschluss an die Residenz wurde am 26. Juni 2021 der Münchner Förderpreis vergeben.