Viola Hasselberg

Viola Hasselberg, geboren 1968 in Bonn, studierte Angewandte Theaterwissenschaft, Musik und Politikwissenschaft an der Universität Hildesheim. Es folgte ein einjähriges Forschungsstipendium in Polen. Als Schauspielerin und Regisseurin bei der freien Gruppe Theater ASPIK, ab 1999 dann als Dramaturgin und Regisseurin am Luzerner Theater, am Schauspiel Hannover und zuletzt von 2006-2017 Schauspieldirektorin am Theater Freiburg. Dort betreibt sie gemeinsam mit Barbara Mundel eine starke künstlerische Vernetzung mit der Stadt auf dem Weg zu einem „Stadttheater der Zukunft“, sowie eine kontinuierliche Partnerschaft mit Künstlern in Istanbul. Ab September 2020 leitende Dramaturgin und stellvertretende Intendantin der Kammerspiele. An den Kammerspielen engagiert sich Viola Hasselberg besonders für die Theaterpartnerschaften mit Polen und der Ukraine. Sie ist mit ihren beiden Töchtern (9 und 18 Jahre) und ihrem Lebensgefährten Ende 2019 in München angekommen.