MK:

Female Peace Palace

Theater und Widerstand in Zeiten des Krieges

Festival vom 31.3. - 23.4.2023

Münchner Kammerspiele & Monacensia im Hildebrandhaus

Female Peace Palace

Das Festival „Female Peace Palace” widmet sich dem Mut, den Visionen und den Kämpfen von Frauen in Krieg und Widerstand. Mit Theater und Gesprächen spannt es einen Bogen von einem visionären historischen Ereignis während des 1. Weltkriegs, das maßgeblich von München aus organisiert wurde – dem „Ersten Frauenfriedenskongress“ 1915 in Den Haag – bis zu aktuellen Konfliktzonen. Im Vertrauen auf die Kunst und das Theater suchen die eingeladenen Künstler*innen nach Beschreibungen für die Dilemmata und Höllen des Krieges, und widmen sich gleichzeitig der Kraft, aus der Zukunft wachsen kann. Gemeinsam mit Gästen aus u.a. der Ukraine, dem Iran, aus Syrien und Belarus öffnet „Female Peace Palace“ im transnationalen Geist von Den Haag 1915 einen Raum für die Verständigung über Freiheit, Widerstand und Widersprüche. Das Festival ist eine Einladung, ins Imaginieren und Sprechen zu kommen, wo uns angesichts von Krieg und Hass Worte und Vorstellungsvermögen fehlen.

Die Literaturwissenschaftlerin Fabienne Imlinger trifft Aktivist*innen, Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Kurator*innen zum Gespräch.

Hier geht es zum Podcast!

20.4.-22.4. Female Peace Palace
Versammlung | Assembly
Symposium mit Livestream

Versammlung | Assembly verpasst? Schaut hier unten rein!

Ein Palast für den Frieden - 21.4.2023 in den Münchner Kammerspielen

Frauen in Krieg und Widerstand - 22.4.2023 in der Monacensia im Hildebrandhaus

Kunst und Krieg: Autorinnen aus Konfliktzonen im Gespräch - 22.4.2023 in der Monacensia im Hildebrandhaus

Queer Talk Show: Exil und Widerstand - 22.4.2023 in der Monacensia im Hildebrandhaus

Produktionen

Female Peace Palace
Halide. Words of flame
Performance über eine umstrittene Freiheitskämpferin • Regie: Emre...
Nächster Termin 8.3. UA
Anti War Women
Wie Frauen den Krieg bedrohen  • Von Jessica Glause und...
UA Deutsche Übertitel Ukrainische Übertitel
Green Corridors / Зелені коридори
Vermessung eines Krieges • Von Natalka Vorozhbyt
Nächster Termin 8.3.
in my hands I carry
Performative Intervention zu Mary Church Terrell • Konzept und...
Nächster Termin 23.3. Englische Übertitel
Die Freiheit einer Frau
Nach dem Roman von Édouard Louis
Englische Übertitel
Bayerische Suffragetten
Stückentwicklung zur Geschichte der Münchner Frauenbewegung von...
Englische Übertitel
Der Sprung vom Elfenbeinturm
Ein Abend gegen deine spießbürgerlichen Phantasien, deine...
Female Peace Palace
Licht
Die Geschichten jesidischer Frauen • Regie: Tea Tupajić
Female Peace Palace
Die Mysteriöse Reisende aus Kosmos7
Futuristische Videoarbeit zu Annette Kolb  • Von Angela Aux...

Mitmachen beim Female Peace Palace

Einladung zum #FemalePeacePalace-Slam
Frauen in Krieg und Widerstand damals wie heute
Das war der #FemalePeacePalace-Walk am 30.3.
Generalprobe zu Anti War Women und Werkstätten-Besuch der Münchner...
Mitmachen Female Peace Palace
Campus #11 „Female* Peace Palace“
Wir (Be)Schreiben uns und unsere Zukunft selbst
Female Peace Palace
SchulCampus #2 „Anti War Women“
Konzipiert von Julia Lena Maier (MK: Mitmachen) gemeinsam mit...
Female Peace Palace
Peace Palace Camp
Theater-Workshops in den Osterferien für alle im Alter von 14 – 23...

Tiefer eintauchen

#FemalePeacePalace #FemaleHeritage #FemaleSociety

Volha Hapeyeva über Pazifismus und patriarchale Strukturen des Krieges

Lesen Sie hier den ganzen Artikel!

Female Peace Palace Habibi Kiosk
Das Festival-Wohnzimmer im Habibi Kiosk
Der Habibi Kiosk wird den gesamten Festivalzeitraum lang zur lebendigen Bibliothek!

Eine Ausstellung der Monacensia

Um 1900 ziehen von überallher junge Frauen nach München und wagen ein freies Leben als Künstlerinnen. Ihr Aufbegehren gegen gesellschaftliche Schranken und bürgerliche Moral zeigt sich in ihren Lebens-entwürfen und Texten. Ausgehend von Franziska zu Reventlow, Margarete Beutler und Emmy Hennings werden Leben und Werk der Frauen der Boheme im Kontext von Literatur, Kultur, Politik und Gesellschaft vorgestellt.

Bis 31.7.2023, Monacensia im Hildebrandhaus
Freier Eintritt ohne Anmeldung

Mehr zur nachhaltigen Zusammenarbeit der Monacensia im Hildebrandhaus und der Münchner Kammerspiele.

Im Rahmen von „Female Peace Palace“, einem gemeinsamen Projekt der Münchner Kammerspiele und der Monacensia im Hildebrandhaus. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Fotocredits Hauptgrafik Female Peace Palace im Uhrzeigersinn:

Gruppenbild vom Internationalen Frauenkongress, Den Haag 1915, Urheber*in: unbekannt, Datierung: 1915, Bildnachweis: AddF – Archiv der deutschen Frauenbewegung, Kassel, Sign.: A-D1-00493; Quelle: Bericht des 1. Internationalen Frauenkongresses Den Haag 1915, hrsg. vom Internationalen Frauenkomitee für Dauernden Frieden, Amsterdam 1915, nach S. 2

Suffragettes in prison clothing after their release, 1908. Wearing their prison numbers on badges. They wave joyfully to the crowds. Artist: V Davis(Photo by Museum of London/Heritage Images/Getty Images)

Abortion rights activists participate in a 2022 Women’s March with the theme „We Demand Our Rights“ in anticipation oft he upcoming U.S. midterm elections on Capitol Hill in Washington, U.S. October 8, 2022. REUTERS/Amanda Andrade-Rhoades

Protesters shout slogans during a demonstration following the death of Mahsa Amini in Iran, in Istanbul, Turkey, October 2, 2022. REUTERS/Dilara Senkaya