MK:

Los Años / Die Jahre

Von Mariano Pensotti / Grupo Marea
Uraufführung
Text & Regie: Mariano Pensotti

 Schauspielhaus
 1 Stunde 40 Minuten
 Spanisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 Premiere: 24.9.2021
 September: 20 und 10 Euro
 Schauspielhaus
 1 Stunde 40 Minuten
 Spanisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 Premiere: 24.9.2021
 September: 20 und 10 Euro

Ein junger Mann dreht in einem Armutsviertel von Buenos Aires eher zufällig einen Dokumentarfilm über einen kleinen Jungen. Mit dem Sozialporträt gelingt ihm der Durchbruch. 30 Jahre später möchte er an diesen Startpunkt zurückkehren. Er sucht die Orte und Menschen von damals wieder auf und versucht die Beziehungen zu seinen Freunden und seiner Familie zu reaktivieren.

Mariano Pensotti zeigt beide Geschehen simultan auf der Bühne in zwei neben einanderstehenden Räumen, quasi im „theatralen Splitscreen“. So erzählt „Los Años“ die Geschichte eines Mannes in zwei unterschiedlichen Lebensabschnitten im direkten Vergleich — kurios komisch, aber auch tragisch traurig. Mariano Pensotti notiert hierzu: „Der Unterschied zwischen dem, wie man glaubt zu werden und dem, wie man wirklich wird, ähnelt dem Verhältnis zwischen Utopien und gescheiterten Gesellschaften, die in deren Namen entstanden.“ Erstmals ist eine Arbeit von Mariano Pensotti in München zu sehen. „Los Años“ zeigt unsere Gegenwart als zukünftige Vergangenheit. Oftmals kein schöner Anblick.

Das Publikumsgespräch am 25.9. wird mit dem Autor und Regisseur Mariano Pensotti, das am 12.10. mit den Schauspieler*innen stattfinden.

 

Eine Koproduktion zwischen Münchner Kammerspiele, Ruhrtriennale, HAU Hebbel am Ufer, Mousonturm und Complejo Teatral de Buenos Aires. Übernahme aus dem Programm der Ruhrtriennale 2020. Mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts.
  • Technische Produktionsleitung: Jonas Pim Simon, Hanna Kriegleder
  • Bühnenmeister: Marcel Homack
  • Bühnenmaschinerie: Stefan Wickop, Florian Obermeier
  • Beleuchtung: Maximilian Kraußmüller
  • Ton: Johann Jürgen Koch
  • Video: Ikenna David Okegwo
  • Maske: Caroline Montfort
  • Kostüme: Arite Pissang, Fabiola Maria Schiavulli
  • Requisite: Heidemarie Sänger, Anette Schultheiss, Wolfgang Staudinger
  • Schreinerei: Erik Clauß
  • Schlosserei: Friedrich Würzhuber
  • Tapeziererei: Gundula Gerngroß
  • Malsaal: Evi Eschenbach
Mehr anzeigen  Weniger anzeigen 

Audioeinführung „Los Años/Die Jahre“ von Aljoscha Begrich