Foto: Can Temizgezek Foto:

MK:

Dies Das Folge Nr. 31: Annette Ramelsberger

moderiert von Tuncay Acar

 Habibi Kiosk
 20.3.2024
 ca. 1 Stunde
 Eintritt frei
 Habibi Kiosk
 20.3.2024
 ca. 1 Stunde
 Eintritt frei

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus wird Tuncay Acar mit der Journalistin und Autorin Annette Ramelsberger über die wichtige Aufklärungsarbeit sprechen, die sie seit Jahren im Bereich rechtsextremer Netzwerke tätigt. Vor allem ihre besonderen Leistungen im Zusammenhang mit den NSU-Protokollen stehen dabei im Fokus. Annette Ramelsberger wird auch aus ihrem gemeinsam mit Tanjev Schultz und Rainer Stadler verfassten Buch „Der NSU-Prozess. Das Protokoll“ (Kunstmann-Verlag, 2018) lesen.

Annette Ramelsberger, Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung, hat die Deutsche Journalistenschule besucht und Jura, Politik und Journalistik studiert. Sie war Redakteurin beim Nachrichtenmagazin Spiegel und bei der Berliner Zeitung in München und Berlin sowie DDR-Korrespondentin der Nachrichtenagentur AP zur Zeit des Mauerfalls. Seit 1997 ist sie bei der Süddeutschen Zeitung als Ressortleiterin, politische Reporterin und Expertin für politischen Extremismus. Für Ihre Texte über den NSU-Prozess wurde sie mit dem Nannen-Preis ausgezeichnet und war zweimal Journalistin des Jahres. 1999 erhielt sie den Theodor-Wolff-Preis der deutschen Tageszeitungen.

Tuncay Acar ist Musiker, DJ, Blogger und Kulturaktivist aus München. Er widmet die Gesprächsreihe „Dies Das“ Menschen und Themen, die meist am Rande der öffentlichen Wahrnehmung stattfinden. „Dies Das“ sendet Impulse und schafft Bewusstsein für die real existierende Vielfalt abseits jedwelcher „Leitkultur“. Der Talk beinhaltet zusätzliche Formate wie Radio, Lectures, Performances, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Screenings, etc.

Der Link zu Tuncay Acars Blog: www.triptown.de