MK:

Habibi Goethe

„The Right To Be Cold”
Internationaler Talk
Mit Nabila Abdel-Aziz und Gästen

 Habibi Kiosk & Livestream
 Kostenfrei
 Habibi Kiosk & Livestream
 Kostenfrei

Der Habibi Goethe im Dezember beschäftigt sich zum Winteranfang mit Klimafragen und dem Recht der Menschen auf „Kälte“ auf dem Planeten Erde. Mit den Worten: „The Right to be cold“ eröffnete 2015 der ehemaligen Vorsitzenden des Inuit Circumpolar Council Okalik Eegeesiak die Globale Klimakonferenz 2015. Kurz vor Heilig Abend nehmen wir im Habibi Goethe dieses Recht unter die Lupe, stellen uns damit insbesondere der Frage, wie Indigenes Wissen für den Klimaschutz genutzt werden kann. „The Right to be cold“ betitelt auch ein grenzüberschreitendes, interdisziplinäres Projekt, das die Auswirkungen des Klimawandels im Globalen Norden betrachtet und von vier verschiedenen Goethe-Instituten der arktischen und borealen Region (Montreal, Nowosibirsk, Oslo, Helsinki) gemeinsam durchgeführt wurde, um Fragen zu Indigenen Rechten, Ökologie, Klimagerechtigkeit und Kultur zu verhandeln. Dazu wurden rund um den Nordpol verschiedene Künstlerresidenzen vergeben, die sich vor allem mit Indigenem Wissen beschäftigen.

Zwei Tage vor Weihnachten sprechen die Künstler*innen des Projektes, Nancy Saunders und Svetlana Romanova und Lena Schlegel im Habibi Kiosk mit der Moderatorin Nabila Abdel Aziz zu diskutieren.

In Kooperation mit