Porträt von Ralph Tharayil

Ralph Tharayil
Foto: Malte Seidel

MK:

Nimm die Alpen weg

Lesung und Gespräch mit Ralph Tharayil 
Moderiert von Dîlan Z. Çapan

 Habibi Kiosk
 31.10.2023
 ca. 1 Stunde
 Eintritt frei
 Habibi Kiosk
 31.10.2023
 ca. 1 Stunde
 Eintritt frei

Der Autor Ralph Tharayil liest im Habibi Kiosk aus seinem Debütroman „Nimm die Alpen weg“. Dieser erzählt in Bildern die Geschichte einer Kindheit in der Schweiz: Da ist das namenlose Geschwisterpaar, das im Chor spricht. Da ist ein Zuhause mit Ma und Pa, die mit ihren vier Armen wie eine Gottheit erscheinen. Da ist die Geschwindigkeit der Velos, mit denen die Kinder hinaus zu ihren Spielen fahren: zur Telefonzelle, zur Müllhalde, ins Schilf. Und da kommt ein neues Kind in die Klasse, das den Geschwistern einen Weg aus ihrem eigenen, inneren Gebirge bahnt.

In einer lyrisch-luziden Prosa entwickelt Ralph Tharayil eine unvergleichliche Coming-of-Age-Geschichte, die von den Formen und Deformationen der Integrationserfahrung erzählt, und von der Sprache und den Körpern, die sich dieser Erfahrung widersetzen.

Die Lesung begleitet ein Gespräch moderiert von Dîlan Z. Çapan.

Ralph Tharayil wurde 1986 als Sohn indischer Migranten in der Schweiz geboren. Studium der Geschichte, Medien- und Literaturwissenschaft in Basel, währenddessen Arbeit als Journalist, Autor, Performer und Musiker, später als Texter in Hamburger Werbeagenturen. Er schreibt Prosa, Hörstücke und Lyrik, die in Anthologien und Zeitschriften erschienen und mehrfach ausgezeichnet wurden, u.a. mit dem Preis für Prosa beim 25. open mike. Mit seinem Romanprojekt „Nimm die Alpen weg“ wurde er zur Autor*innenwerkstatt des LCB eingeladen und erhielt das Alfred-Döblin-Stipendium. „Nimm die Alpen weg“ wurde ausgezeichnet mit der Alfred Döblin-Medaille 2023 und erschien auf der SWR Bestenliste Juli/August 2023. Ralph Tharayil lebt in Berlin.