MK:

Türken, Feuer

Von Özlem Özgül Dündar
Studienprojekt 3. Jahrgang Regie von Ayşe Güvendiren

 Werkraum
 90 Minuten
 Premiere: 2.7.2021
 9 Euro
 Werkraum
 90 Minuten
 Premiere: 2.7.2021
 9 Euro

Solingen 1993. Ein rassistischer Anschlag, einer von dutzenden “Einzelfällen”.

Ein Haus steht in Flammen. Fünf Menschen sterben. Vierzehn weitere sind zum Teil lebensgefährlich verletzt. Angeklagt und verurteilt werden als Brandleger vier rechtsextreme Jugendliche. Doch wie steht es um die geistigen Brandstifter*innen in Politik und Medien? Und welche Rolle wird hier dem Verfassungsschutz zuteil? 

Mütter – Überlebende, Ermordete und die eines Täters – versuchen in Türken, Feuer in den Austausch zu treten und eine (gemeinsame) Sprache für die Umstände dieser Brandnacht zu finden. Ob dies überhaupt möglich ist? Ein kaleidoskopisches Gedankenspiel.

  • Mit: Marie Domnig, Şafak Şengül, Cansu Yıldız
  • Regie: Ayşe Güvendiren
  • Ausstattung: Theresa Scheitzenhammer
  • Dramaturgie: Marie-Sophie Ernst
  • Licht: Maxi Blässing
  • Ton: Paul-Friedrich Günther