Diese Seite ist noch nicht in Leichte Sprache übersetzt. Sie wird jetzt in Alltagssprache angezeigt.

Die Mitglieder der Band "Die Türen" sitzen in einem See, sodass man nur ihre Köpfe sieht.

Die Türen
Foto: Gabriele Summen

MK:

Musik: 20 Jahre Staatsakt — Die Jubiläumstour

Mit Die Türen, Friends of Gas & Nichtseattle

 Therese-Giehse-Halle
 14.10.2023
 3 Stunden 20 Minuten
 20 €, 10 € ermäßigt
 Therese-Giehse-Halle
 14.10.2023
 3 Stunden 20 Minuten
 20 €, 10 € ermäßigt

Was erscheint, ist gut, was gut ist, erscheint.

20 Jahre Staatsakt. 20 Jahre Independent-Label-Biz. 20 Jahre Gentrifizierung und digitale Transformation. 2 Jahre Schröder, 16 Jahre Merkel und schon bald 2 Jahre Scholz.

Im Oktober 2023 feiert das Berliner Label seinen 20. Geburtstag mit einer großen Tournee, einem Buch im Verbrecher Verlag, Vinyl-Wiederveröffentlichungen von vergriffenen Klassikern des Labels und nicht zuletzt: Einem neuen Album der Haus- und Hofband des Labels: Die Türen. Die sind auch immer nur so alt, wie sie sich fühlen. Schließlich erfinden sie sich immer wieder neu – und das, ohne mit der Zeit zu gehen.

Was erscheint ist gut, was gut ist, erscheint - Die Tournee:

In unterschiedlichen Line-Ups wollen sie mit Euch feiern! In Clubs und Spielstätten, die ihnen etwas bedeuten. Immer mit dabei und eben schon erwähnt: Die Türen (in der Konstellation Ramin Bijan, Chris Imler, Gunther Osburg, Andreas Spechtl und Maurice Summen). Sie haben das Label schließlich 2003 gegründet und bringen ihr sechstes Album mit zur Party. In München dürfen auch die Friends of Gas nicht fehlen — denn sie sind aus München und haben schon halb Berlin an die Wand gespielt. Die offenen Münder ihrer Konzertbesucher*innen schließen sich oft erst Stunden nach dem Konzertende. So intensiv, krachend und zugleich klug ist ihre Spielart des Post Punk. Dass München nicht Seattle ist, ist einerseits eine Binse. Andererseits schafft die Binse ein weiteres gutes Argument, dass auch Nichtseattle mit auf die Bühne kommt. Binsen und Kalauer gehören in den Staatsakt-Kosmos wie gute Musik und Newsletter, die den Zeitgeist pulverisieren. Dass sie eine der spannendsten Newcomer*innen der deutschsprachigen Singer-Songwriter*innen-Szene ist, ist natürlich viel wichtiger.