YOUR CITY IS MY CITY – MUSS ICH DIE STADT ÜBERLEBEN ODER ÜBERLEBT SIE MICH?

Mo, 14.09., 19.30 Uhr, Dachkammer (Glasspitz) / 
Moderation: Laura Freisberg

Ist die Stadt, in der ich lebe, eigentlich „meine“ Stadt? Ist eine Einkaufspassage ein öffentlicher Raum, obwohl sie einer privaten Holding gehört? Und welchem Gesetz unterstehe ich, wenn ich auf einer Straße spaziere, die einem Unternehmen gehört und auf der selbiges somit juristisch Hausrecht ausüben kann? Der öffentliche Raum ist schon lange nicht mehr nur öffentlich. Längst wissen wir nicht mehr, auf wessen Eigentum wir uns bewegen, wenn wir durch Straßen schlendern, im Park Fußball spielen oder uns an einen Brunnen setzen. Immer mehr Städte verpachten öffentliche Räume an private Unternehmen, die dann nicht nur für Unterhalt und Pflege des Ortes verantwortlich sind, sondern auch verfügen können, wer Zutritt hat und wer nicht, was erlaubt und was verboten ist. Natürlich gibt es Widerstände gegen diese und ähnliche Entwicklungen und sie sind spontan, wild, zahlreich. Radical Stitching, Samenbomben, Tanzguerillas, Critical Mass, Adbusting oder Culture Jamming – „Reclaim the streets“ ist eine von Bewohner*innen, Architekt*innen, Aktivist*innen und Künstler*innen betriebene dezentrale Bewegung, die Strategien entwickelt, Aktionen plant und Räume gestaltet, um die Orte, durch die wir alle uns bewegen, wieder zu unseren Räumen zu machen.

Mit:
Alexander Hagner ist Mitinhaber des Wiener Architekturbüros gaupenraub +/-. In der Wiener Währingstrasse im 9. Bezirk hat er das Wohnprojekt VinziRast-Mittendrin ins Leben gerufen, in dem Studierende und Obdachlose sich in gemischten WGs Wohnraum teilen.
Ton Matton ist das enfant terrible der deutsch/niederländischen Stadtplanung. Er hat das Kochen fest in der Architekturdebatte verankert und mit Konzepten wie "surviving the suburb" und "trendy pragmatism" neue Ideale für junge Planer etabliert. Er betreibt in der ehemaligen Schule von Wendorf in Mecklenburg ein wiederständiges Areal mit Gastateliers, Werkstatt, einigen Tieren und Pflanzen. Seit 2014 ist er außerdem Professor für raum&designstrategien an der Kunstuniversität Linz.

Moderation: Laura Freisberg

Mo, 14.09.2015, 19.30 Uhr, Dachkammer (Glasspitz)