Kammer 1
11. Jan 20:00 Uhr

JAHRHUNDERTBRIEFE #4 „… EIN QUENTCHEN WAHN BEIGEMISCHT“ (ADORNO)

50 JAHRE „1968“ – KORRESPONDENZEN AUS DER APO-ZEIT / ES LESEN: PETER BROMBACHER, NILS KAHNWALD & WIEBKE PULS, EINFÜHRUNG: NORBERT FREI

Anders als heute, wo revolutionäre Zustände herbeigetwittert werden und Flashmobs an die Stelle polizeilich angemeldeter Demonstrationen getreten sind, hatten Schriftlichkeit und gedrucktes Wort „um 68“ ihren Wert noch keineswegs verloren. Eher war das Gegenteil der Fall: kein ordentliches „Hearing“ ohne vorbereitete Stellungnahmen, kaum eine studentische Sitzung ohne Protokoll, Flugschriften und Raubdrucke als unverzichtbare intellektuelle Accessoires. Und vielleicht überraschender noch: Revolutionäre führten Tagebuch, verfassten Buchwidmungen und schrieben schöne Briefe an Nenn-Patentanten. Aus einer bunten Auswahl verschiedener Korrespondenzen und Beobachtungen prominenter und weniger prominenter Zeitgenossen der Apo-Zeit lesen Peter Brombacher, Nils Kahnwald und Wiebke Puls.