Treffpunkt/Meeting point Kammer 2
9. Okt 20:11 Uhr

DAS LEBEN GEBRAUCHSANWEISUNG #1

INSPIRIERT VON GEORGES PERECS GLEICHNAMIGEN ROMAN, FOLGE 1 MIT: PETER BROMBACHER UND ANNA DREXLER, LEITUNG: CHRISTOPHER RÜPING

Lesung

In der Rue Simon-Crubellier 11 in Paris widmet der müde und visionslose Millionär Bartlebooth sein Leben einem Projekt, das nur einen einzigen Nutzen verfolgt: nämlich keinen Nutzen zu haben! 10 Jahre lang möchte er sich zum Aquarellmaler ausbilden lassen, um anschließend in wiederum 10 Jahren 500 Hafenstädte zu bereisen und ebenso viele Hafenansichten zu malen, die er dann in seine Heimatstadt zurück schickt, um sie dort in Puzzles mit 750 Teilen zerschneiden zu lassen. Während weiterer 10 Jahre will Barthlebooth die Puzzleteile wieder zusammenlegen, um sie schließlich am Ort ihrer Entstehung in Meerwasser aufzulösen. Der Hausregisseur Christopher Rüping wird die „Gebrauchsanweisung“ des französischen Schriftstellerphilosophen Georges Perec in einer spielzeitübergreifenden Recherche in 11 Ausgaben in und mit den gesamten Kammerspielen entschlüsseln und sich dabei ganz den Zahlenspielereien Perecs hingeben. Die erste Folge beginnt, wie das erste Kapitel des Romans, auf Seite 11.

Folge 1 des spielzeitübergreifenden Projekts „Das Leben Gebrauchsanweisung“.

Leitung

Christopher Rüping

Konzeption und Bau der Bühnenbildmodelle

Jonathan Mertz

Ausstattung

Veronika Schneider

Musik

Christoph Hart

Dramaturgie

Manon Haase