Erkin

Erkin Akal kennt sich mit dem Anfangen gut aus.
Er hat immer wieder neu angefangen:
·  in der Kunst
·  im Leben

Erkin sagt:
Man lernt weiter.
Es geht immer weiter.

Erkin kommt aus einer Künstler-Familie:
Sein Opa Rasim Haşmet war der 1. Sozialistische Dichter der Türkei.
Sein Vater Haşmet Akal war Maler.

Erkins Leben:
Er hat in Ankara Abitur gemacht.
Dann hat er in Istanbul studiert:
Zunächst hat er Schauspiel studiert.
Im Jahr 1971 kam er nach Deutschland.

Hier hat er in vielen Berufen gearbeitet.
Erkin war immer mutig.
Er hat seine politische Meinung gesagt.
Und das hat er an seine Söhne weiter-gegeben.
Sein Sohn Emre ist Regisseur.
Wenn Emre ein Stück inszeniert:
Dann steht Erkin oft auf der Bühne.

Zum Beispiel im Stück mit dem Titel Göttersimulation.
Göttersimulation
wird am 5. November 2022 zum 1. Mal aufgeführt.
Die Aufführung ist im Schauspiel-Haus.

Darum geht es in dem Stück:
Erkin Akal und Walter Hess sind die letzten beiden Menschen ohne Handy.
Sie treffen auf Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren.
Diese Jugendlichen leben nur in der digitalen Welt.

#wagenstattwarten #Künstlerfamilie #mehmet&kazim #emreakal
Nächster Termin: 11.12.
Göttersimulation
Von Emre Akal • Das Stück wird zum 1. Mal aufgeführt.
Folgen wir den Zukünftigen
Die Zukünftigen