MK:

Das Münchner Museum der Menschenjagd

 Premiere in Planung
 Premiere in Planung

Der Titel ist englisch.
Er bedeutet: Ein Museum, in dem die Jagd auf Menschen zu sehen ist.

In dem Stück geht es um eine Idee.
Wir stellen uns vor:
Es gibt ein besonderes Museum.
In dem Museum geht es um die Jagd auf Menschen.
Was sehen wir in so einem Museum?
Wahrscheinlich gibt es sehr viel in so einem Museum zu sehen.
Denn schon seit über tausend Jahren jagen Menschen andere Menschen.
Zum Beispiel in Kriegen.
Auch heute jagen Menschen andere Menschen.
Zum Beispiel an den Grenzen von Europa.
Dort jagen Soldaten aus Europa Menschen aus Afrika.

Der Künstler Thomas Bellinck will so ein Museum in München machen.

  • Künstlerische Leitung: Thomas Bellinck
  • Künstlerische und Recherche-Kollaboration: Said Reza Adib et al.
  • Dramaturgie: Esther Severi, Harald Wolff
  • Ausstattung: Mirjam Pleines
  • Produktion: Münchner Kammerspiele & ROBIN vzw