Diese Seite ist noch nicht in Leichte Sprache übersetzt. Sie wird jetzt in Alltagssprache angezeigt.

MK:

The Shire

Video-Installation

 Treffpunkt Schauspielhaus
 20 Minuten
 Eintritt frei
 Treffpunkt Schauspielhaus
 20 Minuten
 Eintritt frei

The Shire ist Englisch und bedeutet: Das Auenland.
Man spricht es so: Se Scheia

The Shire ist eine Video-Installation im Hof der Kammer-Spiele.
Eine Video-Installation ist ein sehr großes Kunstwerk mit Bildschirmen.
Auf den Bildschirmen laufen Videos.
Diese Video-Installation können Sie ab dem Datum im Hof der Kammer-Spiele ansehen.
Sie können die Videos zu jeder Zeit sehen.

In den Videos geht es um das Auenland.
Ein Auenland ist eine schöne Landschaft.
In dem Roman „Herr der Ringe“ leben die Hobbits in einem Auenland.
In so einer Landschaft möchten alle gerne leben.
Das Auenland ist eine schöne Heimat.

In den Videos geht es um Menschen, die nicht wollen,
dass andere Menschen in ihre Heimat kommen.
Zum Beispiel ein Erfinder aus den USA.
Der Erfinder heißt Palmer Luckey.
Er hat eine Technik für die Polizei entwickelt.
Mit dieser Technik kann die Polizei in den USA Flüchtlinge finden,
die aus Mexiko kommen und über die Grenze wollen.

Es geht auch um andere junge Erfinder.
Sie wirken sehr modern.
Aber eigentlich wollen sie keine Veränderungen.
Sie mögen keine Menschen, die anders sind.
Deshalb wollen sie mit ihren Erfindungen die Menschen überwachen.
Damit ihre Heimat sich nicht verändert.

In dieser Installation geht es um eine Heimat,
die schön aussieht,
aber trotzdem grausam ist.
Weil grausame Menschen darin leben.

Die Video-Installation hat der Künstler Luis August Krawen gemacht.