Diese Seite ist noch nicht in Leichte Sprache übersetzt. Sie wird jetzt in Alltagssprache angezeigt.

MK:

Ich habe ins Blaue geschossen und ins Schwarze getroffen

Ein Abend zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt
Mit Ulrich Weber
Gelesen von Ensemble-Mitgliedern der Münchner Kammerspiele

Friedrich Dürrenmatt (5.1.1921 – 14.12.1990), der Pfarrerssohn aus der Schweizer Provinz wurde zum weltberühmten “Erzählgenie” (Frankfurter Neue Presse), seine Theaterstücke und Romane erlangten Millionenauflagen. Dramen wie “Der Besuch der alten Dame” und die “Physiker” oder Romane wie “Der Richter und sein Henker” setzten neue literarische Maßstäbe. Gleichwohl war sein Leben gekennzeichnet von vielen kleinen und großen Brüchen, der private Dürrenmatt war gezwungen, sich immer wieder neu zu erfinden. Ulrich Weber, Kurator des Dürrenmatt-Nachlasses im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern, hat zum 100. Geburtstag des Autors eine neue, große Biografie vorgelegt (“Friedrich Dürrenmatt. Eine Biographie”, Diogenes). Bisher unzugängliche Dokumente erlauben einen neuen Blick auf den privaten Dürrenmatt, anschaulich werden Leben und Werk nebeneinandergestellt.

Ulrich Weber wird seine Biografie vorstellen. Ensemble-Mitglieder der Münchner Kammerspiele lesen Auszüge aus Theaterstücken, Briefen und Prosa und eröffnen damit das Dürrenmatt-Jahr 2021.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus und Münchner Kammerspiele in Kooperation mit dem Schweizer Generalkonsulat, München

Der Stream dieser Veranstaltung ist kostenlos. Informationen zum Zugang finden Sie ab dem 15.12. auf der Website des Literaturhauses.