Erdhütte

Auf dem Max-Joseph-Platz

Die Maximilianstraße ist zwar die teuerste Straße der Bundesrepublik, besonders alt aber ist sie nicht. Erst im 19. Jahrhundert kam König Maximilian auf den Gedanken, München müsse prächtiger sein und heuerte kurzerhand hunderte von Arbeitern an, die sich darum kümmern sollten. Da all diese Menschen unpraktischerweise auch irgendwo wohnen mussten, baute man beflissen und schnell sogenannte Erdhütten, die mit einfachen Mitteln aus Holz, Torf und Stroh ein Dach für ganze Familien boten. Der Münchner Künstler Wolfram P. Kastner besinnt sich auf diese Häuschen und lässt auf dem Max-Joseph-Platz eine Erdhütte wieder erstehen. „Landlust“-Abonnenten können sich freuen, dass sie mit ihrem SUV nicht mehr stundenlang in die Einöde fahren müssen, um den ursprünglichen Charme des Wohnens in natürlicher Umgebung zu erleben, sondern sich nach dem Shoppen direkt von der Boutique ins Bett fallen lassen können.
Von: Wolfram P. Kastner

2-Personen-Apartment, 35 EUR, erm. 28 EUR pro Nacht (inklusive Frühstück)

Ermäßigungen gelten für IKEA FAMILY Mitglieder sowie alle anderen Ermäßigungsberechtigten.

Tickets an der Tageskasse der Münchner Kammerspiele
Maximilianstr. 28, 80539 München
Tel. 089 / 233 966 00