Tutia Schaad

Kostüme

Tutia Schaad ist eine schweizerische und vietnamesische Mode-Designerin, Mitbegründerin und Designerin des Modelabels „PERRET SCHAAD“ in Berlin. Seit 2016 gestaltet sie Kostüme für die Münchner Kammerspiele.
Sie wurde in Hanoi 1982 geboren und wuchs in Vietnam, Frankreich und in der Schweiz auf.
Sie studierte bei der „Haute Ecole d´Art et de Design Genève“ und absolvierte ihre Meisterschule bei der „weissensee kunsthochschule berlin“. Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika in Paris, in den Design-studios von Givenchy Haute-Couture und Prêt-à-Porter. 2009 gründete sie das Modelabel „PERRET SCHAAD“ mit Johanna Perret. Seitdem sind 17 Kollektionen entstanden, die sie zusammen auf der Fashion Week in Berlin an ausgewählten Orten wie der Neuen Nationalgalerie, dem Baumarkt Hellweg und einem Outdoor-Wasserspielplatz in der Singerstraße in Berlin zeigten. 2010 agierte „PERRET SCHAAD“ als Gast-Performer während des „Dong Xuan - Vietnamesen in Berlin“ Festivals, das vom HAU unter Matthias Lilienthal initiiert wurde.

Es folgte ein Auftrag für das Kostümbild der Produktion von Toshiki Okada „Hot Pepper, Air Conditioner and the Farewell Speech“ bei den Münchner Kammerspielen in 2016.
Seit 2017 gestaltet Tutia Schaad für folgende Produktionen von Toshiki Okada „No Theater“ (2017) und „No Sex“ (2018) die Kostüme, beide in Zusammenarbeit mit dem Dramaturgen Tarun Kade, dem Bühnenbilder Dominic Huber, den Schauspielern Thomas Hauser, Christian Löber, Julia Riedler, Samouil Stoyanov, Stefan Merki, Jelena Kuljic, Anna Drexler, Maya Beckmann, Annette Paulmann, Benjamin Radjaipour and Franz Rogowski und mit der Unterstützung der Werkstätten der Münchner Kammerspiele.