Thorbjörn Björnsson

Musik(er)

Thorbjörn Björnsson ist in Island geboren und aufgewachsen. Im Rahmen des Opernstudios Ost-Island
sammelte er Bühnenerfahrung mit den Nord-Island Sinfonikern. Er studierte Gesang an der Hochschule für
Musik Hanns Eisler in Berlin. Als Sänger und Schauspieler war er in verschiedenen Konzerten und
Theaterproduktionen zu sehen, u.a. im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, auf Kampnagel Hamburg und in
der Roten Fabrik in Zürich. Thorbjörn Björnsson sang die Titelpartie der Uraufführung der Oper „Kleist“
von Rainer Rubbert am Brandenburger Theater. Er arbeitete in diversen Produktionen mit dem Regisseur
David Marton, u.a. an der Schaubühne Berlin, am Schauspiel Hannover, dem Dresdner Staatsschauspiel,
Schauspiel Stuttgart und an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (u.a. in „Das wohltemperierte
Klavier“, „Die Heimkehr des Odysseus“, „Pelléas und Mélisande“).
Thorbjörn Björnsson ist häufig Gast an der Neuköllner Oper, im Hexenkessel und der Märchenhütte am
Monbijoupark. Gemeinsam mit Annika Stadler hatte Björnsson sein Debüt als Regisseur, Theatermacher und
Performer mit den Stücken „Das Verein“ an der Neuköllner Oper und „Holzfäller“ in den Sophiensälen. Er
spielt in Angelas Schanelecs neuestem Film „Der traumhafte Weg“.
In der Rolle des Figaro in „Figaros Hochzeit“ arbeitet er in der Spielzeit 2015/16 zum ersten Mal an den
Münchner Kammerspielen.