Steven Scharf

Schauspieler_IN

Steven Scharf, geboren 1975, absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Anschließend spielte er am Theaterhaus Jena, war im Ensemble des Kölner Schauspielhauses sowie am Theater Basel und gastierte am Theater Freiburg. An diesen Bühnen arbeitete er u.a. mit Barbara Frey, Sebastian Nübling und Lars-Ole Walburg. 2013 wurde er für seine Leistung in „Plattform“ (Regie: Stephan Kimmig, 2013) von der Fachzeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres gewählt und für seine Darstellung des Judas (Regie: Johan Simons, 2012) in der gleichnamigen Inszenierung mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt er den AZ-Stern des Jahres 2013 in der Kategorie Schauspiel.

Von 2007/08 bis 2014/15 war Steven Scharf festes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Hier war er u.a. in „Three Kingdoms“ (Regie: Sebastian Nübling, 2011), „Die Straße. Die Stadt. Der Überfall.“ (Regie: Johan Simons, 2012), „Liliom“ (Regie: Stephan Kimmig, 2014) sowie zuletzt in „Das schweigende Mädchen“ (Regie: Johan Simons, 2015) zu sehen.