Moses Leo

Schauspieler_IN

Moses Leo, geboren 1984, ist ein deutsch-südafrikanischer Schauspieler und Performer. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ in Potsdam. Er arbeitete an verschiedenen deutschen Stadt- und Staatstheatern, u.a. am Theaterhaus Jena, dem Staatstheater Darmstadt, dem Ballhaus Naunynstrasse sowie dem Haus der Berliner Festspiele und dem Maxim Gorki Theater. 2010 war er in Andreas Kleinerts Ensemble Film „Barriere“, der auf der Berlinale lief, zu sehen. Er ist Teil der mehrfach preisgekrönten „Bühne für Menschenrechte“ und deren Inszenierungen der Asylmonologe und Asyldialoge. Seit einiger Zeit widmet sich Moses Leo verstärkt dem Bereich visuelle Kunst und Performance. Mit dem Künstler Robin Rhode erarbeitete er die Opernperformance „Erwartung“, die auf dem Festival Performa15 in New York City uraufgeführt wurde. Er arbeitet eng mit der Künstlerin Grada Kilomba zusammen. Für deren Video Installation „The Desire Project“ produzierte er den Soundtrack und für die Performance „Illusions“ begab er sich in die Rolle des Narcissus. Diese Werke wurden u.a. auf der 32. Biennale São Paulo und der Documenta14 in Kassel gezeigt.