Jeff Wilbusch

Schauspieler_IN

Jeff Wilbusch (Jisroel Iftach Wilbuschewitz) wurde 1987 in Haifa/Israel geboren und ist in Jerusalem aufgewachsen. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in den Niederlanden begann er 2011 sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule. An den Münchner Kammerspielen war er in der Spielzeit 2012/13 in Johan Simons Stadtraumprojekt „Urban Prayers“ zu sehen. Im dritten Studienjahr spielte er in Christiane Pohles Inszenierung „Lulu. Eine Monstretragödie“ und übernahm die Rolle des Dieners in Jean Genets „Die Neger“ (Regie: Johan Simons, 2014). In der Spielzeit 2014/15 war er festes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele, wo er zuletzt u.a. in „Geschichten aus dem Wiener Wald“ (Regie: Stephan Kimmig, 2014) und „Hoppla, wir sterben!“ (Regie: Johan Simons, 2015) zu sehen war.