Cecil Loresand

Choreografie

Cecil Loresand hat wiederholt an choreografischen Projekten mitgearbeitet, u.a. in „Quixotic views on a fanciful critical corps behind the veil of intermediary apocryphal allusion and near the scene." oder „Intermediary apocryphal allusion with corps behind the scenery and subsidiary definitions for quixotic views on a fanciful critical self.", 2015, „Subbehavenphilia“, 2016, und „cast for participants, a concert by Christopher d’Arcangelo“, von Maura Fríc, 2016.



Eine anschließende Biographie zeigt wie folgt:



Cecil Loresand :



wobei die Größe über die Zeit hinweg variiert, begonnen wurde, um zu zirkulieren, und für gerade angemessen empfunden wurde.