Anna Maria Sturm

Schauspieler_IN

Anna Maria Sturm, geboren 1982, wuchs in Schwandorf auf. Bereits während ihres Schauspielstudiums an der Otto-Falckenberg-Schule, das sie 2007 abschloss, trat sie an den Münchner Kammerspielen auf. Engagements führten sie 2008 und 2009 ans Theater Augsburg. Zu ihren wichtigsten Filmarbeiten zählen ihre Rolle als Kati in Marcus H. Rosenmüllers Coming-of-Age-Heimatfilmtrilogie „Beste Zeit - Beste Gegend - Beste Chance“ (2007 – 2014) sowie eine Hauptrolle in der Tatort-Folge „Nie wieder frei sein“ des Bayerischen Rundfunks, die 2011 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Mit dem Stück „They shoot horses, don't they?“ (Regie: Susanne Kennedy, 2011) kehrte Anna Maria Sturm als Gastschauspielerin an die Münchner Kammerspiele zurück. Dort folgten Rollen in „Atropa. Die Rache des Friedens. Der Fall Trojas“ als Helena (Regie: Stephan Kimmig, 2011), „Fegefeuer in Ingolstadt“ als Clementine (Regie: Susanne Kennedy, 2013) und „O Death“ als die Rote (Regie: Jan Decorte, 2013).