Andrea Schraad

Kostüme

Andrea Schraad, geboren 1973 in Dinklage, absolvierte ihr Kostümbildstudium bei Prof. Maren Christensen an der Fachhochschule für Design und Medien in Hannover. Von 2000 bis 2003 war sie feste Kostümassistentin, dann Atelierleiterin und feste Kostümbildnerin am Thalia Theater Hamburg. Sie arbeitete mit Regisseuren wie u.a. Andrea Udl, David Bösch, Henning Bock und Stephan Kimmig. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie darüber hinaus mit Andreas Kriegenburg, mit dem sie zuletzt u.a. an der Bayerischen Staatsoper („Die Soldaten“, 2014), bei den Salzburger Festspielen („Don Juan kommt aus dem Krieg“, 2014) sowie am Staatsschauspiel Dresden („Bernarda Albas Haus“, 2015) arbeitete.

An den Münchner Kammerspielen entwarf sie erstmals in der Spielzeit 2006/07 das Kostümbild für die Inszenierung „Drei Schwestern“ (Regie: Andreas Kriegenburg, 2006), für die sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute als Kostümbildnerin des Jahres ausgezeichnet wurde und den Faust Theaterpreis verliehen bekam. 2013 wurde sie für ihr Kostümbild bei „Sklaven“ (Regie: Andreas Kriegenburg, 2013) am Deutschen Theater ein zweites Mal zur Kostümbildnerin des Jahres gewählt. Darüber hinaus entwarf Andrea Schraad an den Münchner Kammerspielen in der Regie von Andreas Kriegenburg das Kostümbild für „Der Prozess“ (2008), „Alles nur der Liebe wegen“ (2010), „Franziska“ (2012) und zuletzt „Maria Stuart“ (2015).