Open Border Kongress 2015: GIUSI NICOLINI: EUROPAS SCHANDE

Vortrag von Giusi Nicolini / Samstag, 17.10. 16:00 / KAMMER 1

„Ich bin die neue Bürgermeisterin von Lampedusa und Linosa. Ich bin über die Gleichgültigkeit entrüstet, die alle angesteckt zu haben scheint. Ich bin entrüstet über das Schweigen Europas, das gerade den Friedensnobelpreis erhalten hat, und nichts sagt, obwohl hier die Zahl der Toten daran glauben lässt, es wäre Krieg. Ich bin mehr und mehr davon überzeugt, dass die europäische Einwanderungspolitik den Tod dieser Menschen billigend in Kauf nimmt.“ Gut drei Jahre nach ihrem aufwühlenden und anklagenden Brief an die Europäische Union berichtet Guisi Nicolini von der gegenwärtige Situation auf Lampedusa, richtet erneut einen Appell an das europäische Gewissen und fordert ein neues europäisches Asyl- und Einwanderungsrecht.

Giuseppina Maria „Giusi“ Nicolini, geboren 1961 auf Lampedusa ist Bürgermeisterin der italienischen Gemeinde Lampedusa und Linosa. 2015 erhielt sie für ihr Engagement die Theodor-Heuss-Medaille sowie den Stuttgarter Friedenspreis.

In italienischer Sprache mit deutscher, englischer, französischer und arabischer Simultanübersetzung.

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE Munich Welcome Theatre // Open Border Kongress


(c) Noborder Network