OPEN BORDER KONGRESS 2015

16. – 18. Oktober 2015

Der Umgang mit geflohenen Menschen ist eine der zentralen Herausforderungen für unsere Gesellschaft. In einem Prozess der Beratung, Entwicklung und Gestaltung versuchen die Künstler Björn Bicker und Malte Jelden gemeinsam mit den MitarbeiterInnen der Münchner Kammerspiele das städtische Theater auf allen Ebenen des Betriebs für den Themenkomplex Flucht, Ankunft und Asyl zu öffnen. Wie kann man Geflohene aktiv in die Arbeits- und Gestaltungsprozesse des Theaters einbeziehen? Welche Formen des Engagements der MitarbeiterInnen sind denkbar, um das Theater intensiver mit der aktuellen Realität der Einwanderungsgesellschaft zu verbinden?
Zum Auftakt veranstaltet das Theater einen dreitägigen Kongress. Eingeladen sind KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen, AktivistInnen und alle Menschen, die sich intensiv mit den Themen des MUNICH WELCOME THEATRES beschäftigen wollen. Menschen, die selbst als Geflohene nach Deutschland gekommen sind oder schlicht daran interessiert sind, die gesellschaftlichen Herausforderungen weltweiter Migrationsbewegungen zu meistern, verwandeln die Münchner Kammerspiele in einen Ort der Zukunft.

Sie präsentieren künstlerische Arbeiten, Ideen, Polemiken, Entwürfe, soziale und politische Interventionen, die sich der Frage widmen, wie wir das Einwanderungsland Deutschland gestalten wollen. Welche Alternativen gibt es zu der mörderischen Grenzpolitik Europas? Wie können Geflohene und Nicht-Geflohene gemeinsam tätig werden? Welche inneren und äußeren Grenzen müssen wir verändern oder
einreißen, um eine Gesellschaft der Offenheit und Vielfalt entstehen zu lassen?
Ein deutlicher Auftakt für die Verwandlung der Münchner Kammerspiele zum MUNICH WELCOME THEATRE.


Herzlich Wilkommen zum OPEN BORDER KONGRESS auf allen Bühnen der Münchner Kammerspiele!
Welcome!
Bienvenue!
أهلاً وسهلاً
Lache Avilen!

Gefördert duch die

Kulturstiftung des Bundes
  • Thumb kulturstiftung des bundes logo b 1

Mediepartner

Bayern 2/Zündfunk, Hinterland

Timetable

FREITAG 16.10.

SAMSTAG 17.10.

SONNTAG 18.10.

Open Border Kongress 2015: CULTURAL RELIEF

Diskussion mit: Taigué Ahmed (Ndam Se Nam, N’Djamena), Pınar Demiral (Her Yerde Sanat/Überall ist Kunst, Mardin), Wolfgang Hauck (Die Stelzer), Maren Niemeyer (Forum on Culture and Humanitarian Relief, Goethe-Institut). Moderation: Christian Lüffe (Goethe-Institut Istanbul) / Sonntag, 18.10. 16:00 / DACHKAMMER