News

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

MÜNCHNER FÖRDERPREIS FÜR DEUTSCHSPRACHIGE DRAMATIK

Wir gratulieren dem diesjährigen Gewinner des Münchner Förderpreises für deutschsprachige Dramatik Danijel Szeredy. Armin Petras (Jurymitglied und Intendant Staatstheater Stuttgart, Autor und Regisseur) lobte die „Genauigkeit der Atmosphäre“, welche Szeredy mit seinem Text „Lerchelein“ vermitteln konnte und sieht ihn „ganz in der Tradition der großen Literaten seines Heimatlandes (Ungarn), dessen Sprache und dessen Gebiet seit Jahrhunderten bedroht ist von Interventionen aus allen Richtungen.“
Der Publikumspreis wurde an Anna Gschnitzer mit „Fallen“ vergeben. Die erstmalig vergebene 3-monatige Residenz an den Münchner Kammerspielen ging an die Autorin Caren Jeß , die gemeinsam mit dem Residenzprogramm des Kulturreferats im Ebenböckhaus erfolgt.