News

Bloß nicht verpassen!

„Point of no return“

„Ungeheuer eindringlich und vor allem mit entlarvendem Humor zeigt das Stück, wie sich an dem Mehrfachmord unbeteiligte Menschen vor allem Sorgen um das Bild machen, das sie abgeben, über die Rolle, die sie an diesem denkwürdigen Abend spielen wollen.“ (Welt)

Lassen Sie sich für einen Abend lang gefangen nehmen von „Point of no return“, inszeniert von der mit dem Europäischen Theaterpreis ausgezeichneten Regisseurin Yael Ronen.

Karten gibt es für den 04. Januar, 20 Uhr in der Kammer 1.