13. Don't worry, be happy

In der Schule lernt man bekanntlich für's Leben, nicht für die Lehrer. Denkste.
Dann kommt der erste Tag im Büro und du merkst: Du weißt gar nichts. Ging zumindest mir so. Deshalb hier fünf Dinge, die das Büro-Leben unvergleichlich erleichtern.

1. Ein Kopierer, der tackern kann. Für den Pressespiegel, der neun Mal im Haus verteilt werden muss, wahnsinnig praktisch.

2. Die BCC-Empfängerzeile. Ups, das Dokument sollte eigentlich noch an eine weitere Person geschickt werden...schnell den Namen in die BCC-Zeile schreiben, den Text der Gruppen-Mail kopieren und keiner hat die peinliche Blamage bemerkt. Hoffentlich.

3. Kaffee und Mate. Ohne Koffein würde ich gar nichts erledigt bekommen.

4. Der Windows-Editor, der lästige Formatierungen entfernt. Text in dieses Programm kopieren, Text aus diesem Programm rauskopieren und in das Textfeld der Website einsetzen. Perfekt! Ohne den Editor müsste ich mich ständig auf die Jagd nach fehlenden Leerzeichen und ü-Pünktchen machen.

5. Sackkarren. Das Allheilmittel für schwere Pakete.