Kammerclub #3: Jugend forscht forscht!

18.04. – 11.05.2016: Mit Zino Wey und Ariane Koch und der Wilhel-Busch-Realschule
Präsentation: 11. Mai, 19:00 Uhr, Kammer 2, direkt vor dem Gespräch zwischen Andreas Weber und Reinhard Kahl.

84 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Wilhelm-Busch-Realschule Neuperlach treffen auf das Künstlerkollektiv Zino Wey (Regisseur) und Ariane Koch (Autorin und Künstlerin).
Im Kammerclub # 3 stellen sie sich der Unsicherheit und starten völlig ergebnisoffen in das Projekt Jugend forscht forscht! Gemeinsam mit Zino Wey und Ariane Koch begeben sie sich in ein Recherchelabor, das mit der Themenfindung startet, Zwischenergebnisse, ähnlich einer Stafette von Klasse zu Klasse weitergibt und in einem Szenischen Rundgang endet, bei dem das verhandelt wird, was wirklich wichtig ist: Geld!

Theater träumt Schule

LEBENDIGKEIT MIT ANDREAS WEBER & REINHARD KAHL AM 11.05.16 UM 20:00

Was bleibt auf der Strecke, wenn sich Schüler damit begnügen Betriebswirtschaftler ihrer selbst zu werden? Die Lebendigkeit, antwortet Andreas Weber. Sie geht verloren, wenn man nicht scheitern darf. Wenn Verletzbarkeit und Unsicherheit verleugnet werden. Wenn das bloße Funktionieren herrscht und das Hauptfach „Irgendwie Durchkommen“ heißt. Worin hingegen liegt die Überlegenheit des Spiels? Wäre Lernen nicht als Geflecht von Verwandlungen zu entdecken? Und sollte Liebe zur Welt nicht das Bildungsziel sein?

Andreas Weber ist Biologe und Philosoph. Sein Thema ist, in Verbindung zu sein – oder zu kommen. Die Titel seiner beiden jüngsten Bücher sind Programm: »Lebendigkeit« (Kösel) und »Enlivenment« (Matthes und Seitz). Das englische Wortspiel mit Live und Enlightenment, also Aufklärung, deutet auf das, was ansteht: Lebendigkeit zurück zu gewinnen! Bekannt wurde Andreas durch sein Buch „Alles fühlt - Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften“ und sein Plädoyer fürs Spiel „ Mehr Matsch! - Kinder brauchen Natur“.