ZSCHOKKESTRASSE 36

WERTHER’S QUEST FOR LOVE

NACH JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

Inszenierung: Jonny-Bix Bongers

Schauspiel

Der junge Werther erzählt in seinen Briefen von den Ängsten, die ihn begleiten, und lässt uns so in seine Welt der Empfindungen und Träumereien blicken. Er scheint auf der Suche nach einer stimmigen Identität zu sein und stößt doch überall nur auf normative Erwartungen. Er wehrt sich und sucht nach alternativen Erzählungen von Männlichkeit. Über live-streaming Portale zeigt er sich so, wie er sich zeigen möchte. Undefiniert, facettenreich. Anders als in Goethes Briefroman offenbart sich Werther heute nicht einem Brieffreund, sondern veräußert sein Innerstes in den Strömen und Wirbeln des Internets der sogenannten Sozialen Medien.

HINWEIS: Scrollen Sie bis zum Ende der Seite, um das Abendprogramm als PDF zu finden.

Mit

Vincent Redetzki

Inszenierung

Jonny-Bix Bongers

Bühne und Video

Janina Sieber

Kostüme

Aline Sauer

Licht- und Videodesign

Amon Ritz

Dramaturgie

Martin Valdés-Stauber

In Zusammenarbeit mit

  • Thumb z wortmarke

Premiere am 29. April 2019

Download Abendprogramm