Dachkammer

WE ARE THE GRANDDAUGHTERS OF THE WITCHES YOU COULDN’T BURN

MIT: BOZENA CHOŁUJ (PROFESSORIN FÜR DEUTSCH-POLNISCHE KULTUR UND GENDER STUDIES), KAZIMIERA SZCZUKA (FERNSEHJOURNALISTIN), ZOFIA NIERODZINSKA (GALERISTIN, POLITISCHE AKTIVISTIN), MOD.: JULIA KORBIK (JOURNALISTIN, AUTORIN) / ENGLISCH/DEUTSCH, EINTRITT FREI

Nicht nur in Polen, sondern in ganz Europa steht für Frauen jedes Mal besonders viel auf dem Spiel, wenn sich rechte Regierungen etablieren und sich zu ihren Fürsprechern ernennen. Die Frage, warum es trotzdem viele Frauen gibt, die rechte Parteien unterstützen ist nur eine von vielen, mit denen sich die Professorin für Gender-Studies und Deutsch-Polnische-Kultur der Universität Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Bożena Chołuj, die bekannten polnischen Aktivistin und Journalistin Kazimiera Szczuka und die Künstlerin und Galeristin Zofia Nierodzinska beschäftigen werden. Wie können sich feministische Positionen aus Kunst, Praxis und Theorie heute beflügeln und weitertragen? Wie können sich feministische Netzwerke Europaweit verbinden und hat der Feminismus gar das Potenzial eine neue anti-faschistische Bewegung zu werden? Was ist das besondere an der polnischen Frauenbewegung? Moderiert wird die Veranstaltung von der Autorin und Journalistin Julia Korbik, die nicht nur großartige Texte zum Thema Feminismus schreibt, sondern auch überzeugte Europäerin ist.

Diskussion auf Englisch und Deutsch
Am 17. Februar 2019 um 16 Uhr

Dachkammer


Im Kontext des Festivals „Warszawa – Munich“ von 14. bis 17. Februar 2019