Kammer 3

THE SUPERHOST

Eine Sitcom von Britta Thie

Film und Diskussion

Ein Apartment in New York wird zur Bühne der digitalen Freelancer-Kultur: Der „Superhost“ Preston und sein Mitbewohner Sage verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit der Vermietung ihrer Wohnung über ein Online-Portal. Die unregelmäßigen Aufträge als Freiberufler reichen nicht mehr zur Finanzierung eines Lebens als urbane Bohème. Aber vermieten in Zeiten der Sharing-Ökonomie bedeutet Dauerperformance live und im Netz, denn hier werden nicht nur Zimmer, sondern ein urbaner Künstlerlifestyle vermietet, permanent Facebook- und Instagram-kompatibel. Ein Leben in Dauerpräsenz, online oder nicht sein ist hier die Frage. Jeden Morgen gilt es den digitalen Kontostand zu checken, denn nur 5 Sterne in der Bewertung garantieren das Funktionieren des Modells. Der Superhost Preston spürt erste Anzeichen von Freelance-Ermattung, aber der Strom an neuen Gästen darf nicht abreißen.

„The Superhost“ ist eine Sitcom in digitalen Zeiten und fragt nach den sozialen Kosten einer neuen Technologie und einem neuen System der Währungen und Wertungen. Lässt sich das abschalten oder ist der „Off-Button“ längst keine Option mehr - verdammt zu ewiger Sichtbarkeit, zu immerwährendem Gelächter?



Die Live-Sitcom hatte im letzten Jahr Premiere bei den Münchner Kammerspielen und ist der erste Ausflug der Berliner Medienkünstlerin Britta Thie in die Theaterwelt. Das Projekt ist nach TRANSLANTICS die zweite Zusammenarbeit von ARTE Creative mit Britta Thie.

Eine Produktion der Münchner Kammerspiele in Koproduktion mit dem ZDF & ARTE Creative


Mit

Brigitte Hobmeier, Colin Self, Franz Rogowski, Hassan Akkouch, James K., Niels Bormann, Preston Chaunsumlit, Vera von Lehndorff VER.u.s.c.h.k.A

Buch

Britta Thie

Producer

Britta Thie

Live-Musik

Kevin Klein

Executive Producer

Dieter Schneider, Matthias Lilienthal

Regie

Britta Thie

Musik

Ville Haimala

Dramaturgie

Tarun Kade