Kammer 3

SORRY

Von Monster Truck und The Footprints, nur 2 Vorstellungen – nicht verpassen

Performance

Nach der Volkssage muss ein Vampir eingeladen werden, damit er eintreten darf. Das Performance-Kollektiv Monster Truck, bereits im vergangenen Jahr mit der Arbeit „Welcome To Germany“ an den Münchner Kammerspielen zu Gast, bittet die nigerianische Theatergruppe The Footprints nach Deutschland, um ein gemeinsames Projekt zu erarbeiten. Doch wer ist hier abhängig von wem? Auf der Bühne fünf Waisenkinder aus Lagos und ein dicker, deutscher Mann. Die Machtverhältnisse scheinen klar verteilt. Es geht um Schuld und Unschuld bei allem, was man tut, in diesem postkolonialen Spiel ohne Grenzen, bei dem die moralischen Sieger eigentlich von vornherein festzustehen scheinen. Doch auf dem unsicheren Untergrund, auf dem die Akteure sich begegnen, wird das Geschehen immer mehr zu einer echten Rutschpartie.


Eine Produktion von Monster Truck und The Footprints in Koproduktion mit Theater Rampe Stuttgart, Forum Freies Theater Düsseldorf, Goethe-Institut Nigeria und Sophiensaele Berlin.

Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes sowie durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.


MIT The Footprints, Andreas Klinger KONZEPT Monster Truck, Segun Adefila DRAMATURGIE Marcel Bugiel SOUND Alice Ferl LICHT UND TECHNISCHE LEITUNG Stine Hertel KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Seun Awobajo