Kammer 1

SENSIBLE DATEN – DIE KUNST DER ÜBERWACHUNG / ERÖFFNUNG, VORTRÄGE, DISKUSSION

TOBI MÜLLER, SARAH HARRISON, MATTHIAS LILIENTHAL, THOMAS KRÜGER (BPB), JOHANNES EBERT (GOETHE-INSTITUT), ALICE LAGAAY, FRIEDRICH LENGER, MICHAEL GEORGE (CYBER-ALLIANZ-ZENTRUM), NIAMH BARRETO (FREE SPEECH FEAR FREE) / IN DT. & ENGL. SPRACHE MIT SIM.ÜBERS.

Symposium

Filmausschnitte und Gespräch

„Free Speech Fear Free“ (Regie: Tarquin Ramsay, D, NL, UK, USA 2016)
mit Sarah Harrison und Niamh Barreto

Keynote Vortrag

Friedrich Lenger (Professor für Neuere Geschichte, Justus-Liebig-Universität Gießen): „Anonymität und Freiheit - Privatheit und Öffentlichkeit: Die Großstadt im Wandel der letzten 200 Jahre“ / „Anonymity and Freedom - The Private and the Public Sphere: The City in the Changes of the Last 200 Years“

Anschl. KURZTALK „Wie real ist Cyberkrieg?“ / „How Cyberwar hits home“
mit Michael George (Cyber-Allianz-Zentrum Bayern)

Vortrag

Alice Lagaay (Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl für Medientheorie und Kulturgeschichte, Zeppelin Universität Friedrichshafen): „Zur Verteidigung des Geheimnisses - über die Phänomenologie des Verbergens“ / „In Defence of the Secret: Towards a Phenomenology of the Hidden“

Wenn wir über Überwachung, Privatheit und Geheimnis reden, meinen wir meistens das Internet – die Gegenwart und die jüngste Vergangenheit. Oft zurecht, die Digitalisierung hat der Kontrollierbarkeit der Welt neue Dimensionen eröffnet, die an den drei Tagen von „Sensible Daten: Die Kunst der Überwachung“ erahnt werden sollen. Zur Eröffnung der internationalen Konferenz wenden wir den Blick aber weg vom Bildschirm, schauen in die Geschichte der modernen Stadt und fragen, wie lange das Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit bereits in Bewegung ist. Und was ist die Ideengeschichte des Geheimnisses, das im Kampf um Privatsphäre nun auf dem Spiel steht? Ganz neu erscheint derweil die Tatsache, dass der Cyberkrieg, den viele nur aus Hollywood kennen, bereits in unsern Wohnzimmern angekommen ist.



Teil von SENSIBLE DATEN – DIE KUNST DER ÜBERWACHUNG / zweisprachige Konferenz und Workshops kuratiert von Tobi Müller und Sarah Harrison / 20. – 22. Januar, Kammer 1/2/3

Alle Termine finden Sie hier.


TICKETS (für Workshops nur anmelden):

Tagesticket 20. Januar 2017
Tagesticket 21. Januar 2017
Tagesticket 22. Januar 2017

Die einzigen Ausnahmen bilden das Stück SITUATION MIT ZUSCHAUER und das Konzert von HOLLY HERNDON, hierfür gibt es einen extra Kartenverkauf.

In Kooperation mit

Goethe-Institut
  • Thumb gi logo horizontal green srgb