Kammer 2

RAYON / IRREVERSIBLE ENTANGLEMENTS

Doppelkonzert

Konzert

Unter dem Namen Moor Mother ist die Spoken-Word-Poetin, Musikerin und Aktivistin Camae Ayewa zu einer der wortgewaltigsten und radikalsten Künstlerinnen avanciert, die der „Black Lives Matter“-Bewegung in den USA eine Stimme geben. Vergangenen Sommer gastierte sie – mit einem Solo-Auftritt im Milla – erstmals in München. Nun kommt sie mit Irreversible Entanglements in die Kammerspiele. Die fünfköpfige Formation wurde vor zwei Jahren bei einer Veranstaltung gegen Polizeigewalt gegründet. Das kurz darauf erschienene Debüt-Album wurde von der Fachkritik als eine der wahrhaft visionären und explosiven Free-Jazz-Veröffentlichungen in jüngerer Zeit gefeiert. Für das musikalische Kontrastprogramm ist bei dem hochrangig besetzten Doppelkonzert am 04. April gesorgt: Rayon, ein Projekt von Markus Acher, dem Sänger und Gitarristen von The Notwist, spielen in fünfköpfiger Besetzung hochgradig filigrane Instrumentalmusik.



Besetzung Rayon:

Sachiko Hara - piano, harmonium
Cico Beck - marimbaphone, bass-drum, percussion, electronics
Taiko Saito - vibraphone, glockenspiel, bassdrum, percussion
Anton Kaun - objects, electronics
Markus Acher - harmonium, percussion, gongs, electronics