Treffpunkt/Meeting point Kammer 2

NEW BEGINNINGS

EIN EINMALIGES 64-STUNDEN-HAPPENING / KARTEN NUR VOR ORT. KOMMEN UND GEHEN JEDERZEIT MÖGLICH. DAS TICKET GILT 64 STUNDEN. ES KANN ZU WARTEZEITEN KOMMEN.

Inszenierung: Alexander Giesche

Performance

„Verpassen Sie den Anschluss nicht“ (Kabel Deutschland)

Es gab mal eine Zeit, in der man Menschen noch nicht mit einem Wisch nach rechts konsumieren konnte. Als die körperliche Präsenz noch verheißungsvoller war als ihre digitale Projektion. Als das Leben noch nicht Porno war. Live-Porno-Peepshows könnte man als ein frühes Internet bezeichnen. Hinter einer Scheibe saßen die Zuschauenden, auf der anderen Seite dieser Scheibe „performte“ das begehrte Objekt, zeigte sich – und existierte erst, sobald eine(r) dabei zuschaute. Das Internet hat die Möglichkeiten, sich darzustellen und andere bei der Selbstdarstellung beobachten zu können, radikal ausgebaut. Alles wird veröffentlicht und offenbart. Traffic rules.
Eines an den Live-Peepshows aber war radikal anders als im Internet: die Kopräsenz der Kommunizierenden in einem Raum. Und auch im Theater, dem anderen Ort, der den Blick und das Zeigen kultiviert, gibt es diese Kopräsenzeiner Gruppe von Menschen. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass in jedem Moment auch ganz konkret und unmittelbar eine andere Welt, ein anderer Moment zusammen gestaltet werden könnte.
Was passiert, wenn auf einer Theaterbühne an den Kammerspielen eine Peepshow installiert wird? Eine Drehbühne umgeben von 12 Kabinen, in denen die Zuschauenden individuell Platz nehmen und eben durch eine Scheibe schauen, teilnehmen und wieder ausgeschlossen werden können. Jeder Moment ist hier einzigartig, flüchtig, geteilt nur von wenigen, verpasst von vielen. An diesem Ort übt eine Gruppe von ca. 30 AkteurInnen den Neuanfang: SchauspielerInnen, PerfomerInnen und TänzerInnen, MüncherInnen der Nacht und des Tages, Influencer, Promis und Wannabees zeigen sich. 64 Stunden lang, ohne Pause. Hingebungsvoll und Sexy. Radikal und Exklusiv.


07. BIS 10. JUNI / 64-STUNDEN-HAPPENING / TICKETS 10 € / ERM. 5 €

Karten nur vor Ort. Kommen und Gehen jederzeit möglich. Das Ticket gilt 64 Stunden. Es kann zu Wartezeiten kommen. Das detaillierte Rahmenprogramm wird noch bekannt gegeben. Treffpunkt ist in Kammer 2.

DIE PREMIERE AM 07. JUNI FINDET UM 20 UHR STATT.



Begleitend zur Veranstaltung öffnet die TAM TAM BAR im Foyer der Kammer 2: Am 7. Juni ab 20 Uhr und am 8. und 9. Juni ab 17 Uhr, Eintritt frei


Gäste:

Schwuhplattler
Simon Kunz
Jimmy Lomis
Manuela Schemm
Florian Prittwitz-Schlögl
Dr. Anja Meurer
Dr. Ulrich Kastenbauer
diversity Tanzgruppe
Andrea Ringsgwandl
Franca Serafina Bolengo
Felix Brasch & Felix Schrimpff (Münchner Knabenchor)
Thai Masseurinnen | Dao Rueang - Traditionelle Thaimassage
Greenpeace München
Sebastian Menzel
Mizzi
Gesundheits- und Krankenpfleger*innen aus München


Hinweis: Scrollen Sie bis zum Ende der Seite, um das Abendprogramm als PDF zu finden.



Mit

Vincent Basse, Zeynep Bozbay, Montserrat Gardó Castillo, Petr Hastik, Thomas Hauser, Mami Kang, Max Krause, Jelena Kuljić, Jeremy Nedd, Maximilian Reichert, Samouil Stoyanov, Klara Wördemann, Maria Wördemann, Sandrine Zenner , Andy Zondag

Inszenierung

Alexander Giesche

Bühne

Matthias Kestel

Kostüme

Nora Stocker

Maske

Sofie Reindl-Grüger, Raimund Richar-Vetter, Moray Terim

Video

Daniel Kluge

Licht

William Grüger, Klaus Saller

Komposition

Ludwig Abraham

Dramaturgie

Benjamin von Blomberg

Dokumentation

Lilli Pongratz, Jovana Reisinger

Produktionsleitung

Miriam Worek

Künstlerische Mitarbeit

Felix Lübkemann

Videoassistenz und -technik

Lars Huijgen

Premiere am 07. Juni 2018

Download Abendprogramm