Bellevue di Monaco

KAYAN Projekt

Konzert im Bellevue di Monaco / Eintritt frei

17. Dezember / 22 Uhr

Kayan Project spielt arabische, hebräische und englische folk songs sowie eigene Lieder und mischt sie mit improvisatorischen Elementen. Die Performance wechselt Tempi, Genres und Sprachen und kombiniert Klänge und Rhythmen aus dem Nahen Osten und dem europäischen Westen. Durch den feinen Sound von orientalischen und westlichen Instrumenten entwickelt sich so ein sehr persönliches musikalisches Statement. Durch alte Volksmelodien und Eigenkompositionen öffnet dieses Projekt eine Tür zu den inneren Welten der Musiker, die aus der gleichen Gegend stammen, jedoch sehr unterschiedliche musikalische Hintergründe mitbringen; Musiker, die gemeinsam auf der Bühne stehen, um ihre Geschichten und Gefühle durch Musik auszudrücken; Musiker, die eine neue Reise in sich selbst und mit dem Publikum antreten.
Leadsängerin Eden Cami, aus Israel und Palästina, ist eine Liedermacherin, die in mitten eines Konfliktgebites geboren wurde. Sie wuchs zwischen zwei Kulturen und Sprachen auf, die sie beide gleichermaßen als ihre Muttersprachen betrachtet. Indem sie die Enden beider Stränge miteinander verbindet, feiert sie den kulturellen Reichtum - der oft als Identitätskrise misverstanden wird - jeder Note und jedes Wortes aus alten und neuen Melodien. Diese werden intensiviert und sorgfältig von den Klängen und Rhythmen von Kontrabass, Oud und Schlagwerk umhüllt. Kayan Project geht es nicht nur darum Grenzen zu durchbrechen, sondern Länder und Menschen durch Musik zu verbinden.

Eden Cami (Vocals), Wassim Mukdad (Oud), Or Rozenfeld (Kontrabass) und Salam Alhassan (Percussion).

KAYAN Projekt auf Facebook
KAYAN Projekt auf YouTube

Foto: Yan Itovich


Teil von OPEN BORDER ENSEMBLE FESTIVAL