Kammer 2

KONZERT: TINDERSTICKS

Ohne Rücksicht auf die jeweils vorherrschenden Trends und Konjunkturen im Popgeschäft zu nehmen, haben die Tindersticks eine Form des Songwriting kultiviert, die häufiger in Moll als in Dur komponiert, die sich mehr am europäischen Kunstlied und am Chanson als an angloamerikanischen Folkidiomen orientiert und die eher an Traditionen des Dandytums und an Exkursionen in die Tiefen des Seelenlebens als an sozialen und politischen Themenstellungen interessiert ist. Vor wenigen Wochen hat das Ensemble um den enigmatischen Sänger und Texter Stuart A. Staples, pünktlich zum 25-jahrigen Bandjubiläum, ein zehntes Album mit dem Titel „Waiting Room“ veröffentlicht. Nach einhelliger Meinung der Fachkritik zeigt es die Musiker auf dem Höhepunkt ihres Schaffens.

Präsentiert von:

Bayern 2
  • Thumb b2 logo rgb