Kammer 2

KONZERT: HOLLY HERNDON

Eintritt 10 € / ermäßigt 5 €, Gäste mit Tagespass erhalten den ermäßigten Preis

Die amerikanische Sängerin und Komponistin Holly Herndon probiert in der Musik, was sich viele im Leben noch nicht vorstellen können: den Laptop als Teil des eigenen Körpers zu verstehen. Oder als liebgewonnene Prothese. So klingt ihre Kunst zum einen kalt und technoid (sie hat Teenagerjahre in Berliner Clubs verbracht), zum andern körperlich und intim. Im Song „Home“, vom Album „Platform“ (2015), spricht sie sogar mit dem Überwacher, den sie in ihrer Maschine vermutet: Wer bist du, warum bin ich für dich ausgesucht worden? Ich spüre dich in meinem Zuhause. Gefällt dir, was ich für dich gemacht habe? Herndons betörende Maschinenmusik vertont eine Version der Menschen von morgen.


Eintritt 10 € / ermäßigt 5 €
Gäste mit Besitz des Tagespasses vom 20.1. erhalten den ermäßigten Preis:


Teil von SENSIBLE DATEN – DIE KUNST DER ÜBERWACHUNG / zweisprachige Konferenz und Workshops kuratiert von Tobi Müller und Sarah Harrison / 20. – 22. Januar, Kammer 1/2/3

Alle Termine finden Sie hier.


TICKETS (für Workshops nur anmelden):

Tagesticket 20. Januar 2017
Tagesticket 21. Januar 2017
Tagesticket 22. Januar 2017

Die einzigen Ausnahmen bilden das Stück SITUATION MIT ZUSCHAUER und das Konzert von HOLLY HERNDON, hierfür gibt es einen extra Kartenverkauf.

In Zusammenarbeit mit

Goethe-Institut
  • Thumb gi logo horizontal green srgb