Kammer 2

GRRRRRL

von Henrike Iglesias

Performance

If anything can save us in this fraught and dazzling future, it is the rage of women and girls, of queers and freaks and sinners. Laurie Penny


Henrike Iglesias hat eine Mission: das Böse in sich begrüßen. Dem Bösen ein Zuhause geben. Das Böse um sich herum versammeln. Good girls go to heaven, bad girls go everywhere. But how to be bad? „GRRRRRL“ untersucht Zuschreibungen des Bösen im Bezug auf die Frau und findet zwischen Hexenhammer und Britney Spears die produktive Kraft der Zerstörung. „GRRRRRL“ ist eine Hommage an das Unangepasste, das Hässliche, das Laute. Eine Hommage an die böse Frau.


Am 15. JULI / 21 – 22.10 UHR / KAMMER 2

Im Rahmen von BODY TALK / Ein Festival über Körper und Märkte, Geschlecht und Sichtbarkeit im 21. Jhr. – eine Kooperation mit Missy Magazine.

----

Festival-Pass: 45 € / erm. 30 €
Tagesticket: 20 € / erm. 15 €

Zum Ticketverkauf der Verlinkung folgen:

Festival-Pass, Donnerstag 14. – Samstag 16. Juli

Tagesticket – Donnerstag , 14. Juli
Tagesticket – Freitag , 15. Juli
Tagesticket – Samstag, 16. Juli

----

Konzept, Text, Performance Henrike Iglesias (Anna Fries, Laura Naumann, Marielle Schavan, Sophia Schroth) Kostüme Mascha Mihoa Bischoff Sounddesign Malu Peeters Lichtdesign Eva G. Alonso Produktion ehrliche arbeit - freies Kulturbüro


Gefördert durch
den Fachausschuss Theater und Tanz BS/BL, den Haupstadtkulturfonds Berlin und der Fondation Nestlé pour l’Art



In Kooperation mit

Missy Magazine
  • Thumb missy logo webklein transparent

Mit freundlicher Unterstützung der

Frauenstudien München