Kammer 2

EVERYONE SHOULD FEEL INVITED

ÜBER DAS KURATORISCHE ERBE OKWUI ENWEZORS MIT MARKUS MÜLLER, JULIA GROSSE, JULIAN WARNER U. A.

Talk

Der Kurator Okwui Enwezor leitete von 2011 bis 2018 das Haus der Kunst mit dem Anspruch, den eurozentristischen Kunstkanon aufzubrechen. Er wollte seine Besucher*innen zu einem kritischen Umdenken bewegen. Doch, wie die Süddeutsche Zeitung richtig feststellte, blieben der „Kosmopolit im schwarzen Maßanzug“ und die bayerische Landeshauptstadt ein seltsames Paar. Überzeugt stand er für einen globalen Kunstbegriff genauso ein wie für die Kritik am Konzept des Nationalstaates. Die Festivalkurator*innen Julia Grosse und Julian Warner diskutieren mit dem Kurator und Kunsthistoriker Markus Müller, einem engen Vertrauten Enwezors. Es geht um Herausforderungen einer kritischen kuratorischen Praxis und die Möglichkeit der nachhaltigen Öffnung der Institutionen von Kunst und Kultur.