Kammer 2

ERSTELLE DEIN PROFIL: POLITISCHE KUNST UND TECHNOLOGIE

MIT FLORIAN MALZACHER (FESTIVALLEITER), ANGELA RICHTER (REGISSEURIN, AKTIVISTIN), SOPHIA NEW UND DANIEL BELASCO ROGERS (PLAN B, KÜNSTLER), MODERATION: MARTIN ZEYN (BR) / IN DEUTSCHER SPRACHE MIT ENGL. SIMULTANÜBERSETZUNG

Gespräch

Wenn Kunst wieder politisch agiert und den goldenen Theaterrahmen verlässt, tritt sie dann selbst in den Fokus von geheimdienstlichen Interessen? Fragen wir die Regisseurin ANGELA RICHTER, die mit Whistleblowern auf der ganzen Welt gesprochen hat. Ist es denkbar, dass wir mit sozial schärfer arbeitenden Werken auch die Komfortzone der Kunstbetrachtung verlassen? Fragen wir den Festivalleiter FLORIAN MALZACHER, der mehrere Bücher zu den Darstellenden Künsten an der Schnittstelle zum Aktivismus herausgegeben hat. Und wie man aus seinen eigenen geografischen Datenspuren Kunst macht zeigt die britische Performancegruppe PLAN B aus Berlin.


Teil von SENSIBLE DATEN – DIE KUNST DER ÜBERWACHUNG / zweisprachige Konferenz und Workshops kuratiert von Tobi Müller und Sarah Harrison / 20. – 22. Januar, Kammer 1/2/3

Alle Termine finden Sie hier.


TICKETS (für Workshops nur anmelden):

Tagesticket 20. Januar 2017
Tagesticket 21. Januar 2017
Tagesticket 22. Januar 2017

Die einzigen Ausnahmen bilden das Stück SITUATION MIT ZUSCHAUER und das Konzert von HOLLY HERNDON, hierfür gibt es einen extra Kartenverkauf.

In Kooperation mit

Goethe-Institut
  • Thumb gi logo horizontal green srgb