Kammer 1

MIRANDA JULYS DER ERSTE FIESE TYP

Nach dem Roman von Miranda July

Inszenierung: Christopher Rüping

Schauspiel

Cheryl Glickman, Anfang 40, alleinstehend und erfolgreich, leidet. Sie hat Schluckbeschwerden. Und einen Kloß im Hals, der einfach nicht verschwinden will. Philip, ihr Kollege und seit jeher ihr „Liebhaber in Gedanken“, hat ihr deswegen einen Chromatherapeuten empfohlen. Und da wird sie ihm zuliebe auch hingehen. Auch wenn sich schließlich herausstellt, dass der über 60-jährige Philip eine andere liebt. Und – diese andere erst 16 ist. Eines Tages zieht Clee, die grad 20-jährige Tochter ihrer Chefs, bei Cheryl ein. Clee hängt vor allem ab: Sie mag Fernsehen, Chips und Cola Light. Zunächst heißt es, sie bleibe nur für ein paar Tage. Doch dann breitet sie sich lust- und gewaltvoll in Cheryls Leben aus.
Gemeinsam mit den Schauspielerinnen Maja Beckmann und Anna Drexler, der Sängerin Brandy Butler und der jungen Videokünstlerin Rebecca Meining inszeniert Hausregisseur Christopher Rüping den Erstlingsroman von Miranda July, Sprachrohr moderner Großstadtbewohnerinnen, ihrer Befindlichkeiten und (sexuellen) Neurosen. „Jede Zeile eine Überraschung: Wie Miranda July über Männer und Frauen schreibt, ist hochmodern und raubt einem schlicht den Atem.“ schrieb der „Der Spiegel“ über „Der erste fiese Typ“, den „The Guardian“ unter die 10 eindringlichsten Liebesromane neben Tolstois „Anna Karenina“ wählte.

Mit

Anna Drexler, Maja Beckmann

Inszenierung

Christopher Rüping

Bühne

Jonathan Mertz

Kostüme

Lene Schwind

Video

Rebecca Meining

Licht

Christian Schweig

Musik

Brandy Butler

Dramaturgie

Benjamin von Blomberg

Uraufführung am 28. April 2017

pressestimmen

„Ein opulentes Fest für zwei hinreißende Schauspielerinnen.“ (Münchner Merkur – Alexander Altmann)

„[...] es ist eine Freude, Anna Drexler und Maja Beckmann zuzusehen, wie sie lustvoll durch diese turbulente, oft hochnotkomische Lebensnummernrevue toben.“ (SZ – Christine Dössel)

„Es ist ein großes Theaterglück, dass es Christopher Rüping und den Münchner Kammerspielen doch gelungen ist, von Miranda July die Erlaubnis für eine Dramatisierung zu bekommen, und ein noch größeres Glück ist die Besetzung der beiden Protagonistinnen Cheryl und Clee durch Maja Beckmann und Anna Drexler, die den Abend zu zweit reißen.“ (Nachtkritik – Willibald Spatz)

„Durch und durch konstruiert, mit den einfachsten Mitteln und großer Schauspielkunst: 'Miranda Julys Der erste fiese Typ' zeigt in München, was ein Roman im Theater verloren hat.“
(FAZ – Patrick Bahners)

„Die Kammerspiele haben lange mit July gerungen, den Roman der US-Autorin theaterisieren zu dürfen – als weltweit erste Adaption. Die beiden Schauspielerinnen machen es großartig, [auch Sängerin Brandy Butler zieht immer wieder die Spannung hoch].“ (Abendzeitung – Anja Perkuhn)

„Anna Drexler spielt nicht nur die rotzige Clee als großäugige Kuh, raumgreifendes Trampeltier und brachiale Unsympathin, die ihre Schuhe durch die Gegend fetzt sowie Stapel ungewaschener Teller in der Küche hinterlässt. Sondern ihr gelingen auch in verschiedenen Männerrollen grellkomische Karikaturen von Platzhirschgehabe.“ (Münchner Merkur – Alexander Altmann)