Kammer 3

DEAR ALL

STRUKTURELLER RASSISMUS IN KULTUREINRICHTUNGEN / MIT: ULF AMINDE, HANS D. CHRIST, IRIS DRESSLER, GÜRSOY DOĞTAŞ, AYŞE GÜLEÇ, KATJA KOBOLT, TUNAY ÖNDER, MIRIAM TSCHOLL, JULIAN WARNER / 5 EURO

Gespräch

Im November des vergangenen Jahres fand in der Kammer 3 der Münchner Kammerspiele eine Diskussion mit Kaspar König, Cana Bilir-Meier, Wilhelm Klotzek und Henrike Naumann statt. Sie entfachte eine Diskussion über strukturellen Rassismus und Sexismus in künstlerischen Institutionen. Anfang Dezember veröffentlichten Migrant / Black / Indigenous / Lesbian / Queer / Trans* Artists of Color das Statement „We are sick of it“. Darin kritisieren sie, dass sich „Personen und Institutionen zwar mit ‚Offenheit‘, kritischem Bewusstsein und Diskursen schmücken, sich gleichzeitig jedoch Entscheidungen und Handlungen nicht verändern“. Vor diesem Hintergrund gehen die Münchner Kammerspiele am 23. März in einer öffentlichen Veranstaltung der Frage nach, warum sich selbst fortschrittliche Kultureinrichtungen so schwer tun, die in Deutschland lebende Bevölkerung in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit abzubilden. Das betrifft nicht nur das Geschehen auf Bühnen oder in Ausstellungsräumen, sondern auch die Personalpolitik – die Ebene „hinter“ dem, was für die Besucher*innen von Kulturveranstaltungen sichtbar ist. In drei Diskussionsrunden werden Künstler*innen und Kurator* innen aus den Bereichen der bildenden und der darstellenden Kunst, die jeweils auf unterschiedliche Weise mit der Problemlage umgehen, ihre Erfahrungen austauschen. Die Veranstaltung wird Zeit und Rahmen geben, um Alltagsrassismus und strukturelle Ausgrenzung in Kulturinstitutionen zu thematisieren und Wege für veränderte Praxen und Handlungen in den Einrichtungen zu erörtern.

Mit Ulf Aminde, Hans D. Christ, Iris Dressler, Gürsoy Doğtaş, Ayşe Güleç, Katja Kobolt, Tunay Önder, Miriam Tscholl, Julian Warner


Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus finden außerdem zwei Workshops statt: „When enough is enough“ – Empowerment für Schwarze Frauen und Women of Color mit Dr. Stacie CC Graham am 17.03. um 15.30 Uhr sowie „Safe Place and Theater“ – ein Theater-Workshop für People of Color mit Miriam Ibrahim am 24.03. um 16 Uhr. Info und Anmeldung unter kammer4you@kammerspiele.de.