DAS GOLDDORF

Kongress

Dokumentarfilm von Carolin Genreith / Sonntag, 18.10. 17:00 & 19:00 / PROBEBÜHNE 1

„Hier gibt es sehr gute Luft und schöne Landschaft“ lobt Fishatsyon aus Eritrea den idylli­schen Ort Bergen im Chiemgau. Er ist einer von 40 Asylbewerbern, die im Gasthaus gegen­über der Dorfkirche untergebracht wurden. Mit ethnologischem Blick auf das exotische Bay­ern erforscht die Filmemacherin die universelle Bedeutung von Heimat und das Drama ihres Verlusts.

Autor: Carolin Genreith Kamera: Pedram Noutash, Philipp Baben der Erde Ton: Alex Rubin Schnitt: Stefanie Kosik Musik: Fabian Saul, Rafael Triebel Produktion: Nordend Film Gbr Produzent: Adrian Stangel, Torsten Eppert Länge: 75 min. Originalfassung: englisch, deutsch Untertitel: deutsch

Carolin Genreith, Aachen, 1984 – In der Eifel aufgewachsen, zog es sie sofort nach dem Abitur in die große Stadt und nach dem Studium Fernsehjournalismus schnell zum Dokumentarfilm. Ihr Debütfilm DIE MIT DEM BAUCH TANZEN lief auf der Berlinale. DAS GOLDDORF ist der Gewinner im ARD-Doku-Pitch zum Thema Heimat.

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE Munich Welcome Theatre // Open Border Kongress


(c) DOK.fest

18. Oktober 2015

In Kooperation mit

DOKfest
  • Thumb dokfest 3 zeilig neg cmyk