Image War Machine – Werkschau Rabih Mroué

09. – 15. Februar 2017

Im Oktober 2015, gleich zu Beginn der ersten Spielzeit unter der künstlerischen Leitung von Matthias Lilienthal, hat Rabih Mroué seine erste Arbeit für die Münchner Kammerspiele realisiert. Anhand des Anschlags auf die israelische Delegation während der Olympischen Spiele im Jahr 1972 ging der aus dem Libanon stammende Autor, Performer und Regisseur der Frage nach, welche Wege militante Befreiungsbewegungen im Nahen Osten und politisch motivierter Terror seitdem gegangen sind. Was bedeutet es, wenn eine radikale Gruppierung, die durch ein Sportevent erzeugte Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit nutzt und die mediale Bildproduktion für die eigenen Anliegen zu kapern versucht? Hat diese historisch gescheiterte Strategie in Anschlägen des 11. September oder den Enthauptungsvideos des IS ihren dystopischen Endpunkt gefunden? Im Februar wird „Ode To Joy“ ein letztes Mal in München zu sehen sein. Gleichzeitig kommt mit „Rima Kamel“ eine neue Produktion von Rabih Mroué ins Repertoire. Für die Münchner Kammerspiele ist das ein geeigneter Anlass, die bis in die frühen 90er Jahre zurückreichende Arbeit eines Theatermachers mit einer kleinen Werkschau zu ehren, der hellsichtig, mit analytischer Schärfe und visionärer Kraft, unmerklich zwischen Fiktion und Realität changierend, die politischen und kulturellen Umbrüche auf der Welt immer auch als einen Kampf um die Bilder sichtbar werden lässt. Wir zeigen fünf seiner Theaterproduktionen, darunter – erstmals in München – Klassiker wie „Looking For A Missing Employee“, „Riding On A Cloud“ aber auch „So Little Time“, eine kleine, überaus poetische Arbeit, die erst im vergangenen Sommer für die Wiesbaden Biennale entstanden ist. Die Retrospektive wird abgerundet durch eine dreiteilige Reihe mit „non academic“ Lecture Performances (I / II / III), die Rabih Mroué im intimen Rahmen der Dachkammer zur Aufführung bringt.

Programm

9. Feb 17, 20:00 bis 22:00 Uhr
Kammer 3

RIMA KAMEL

von Rabih Mroué, mit Rima Khcheich / auf Arabisch mit engl. und dt. Übertiteln

11. Feb 17, 20:00 bis 20:55 Uhr
Kammer 3

SO LITTLE TIME

VON RABIH MROUÉ, MIT RABIH MROUÉ UND LINA MAJDALANIE, IN ARAB. UND ENGL. SPRACHE MIT DT. UND ENGL. ÜBERTITELN

12. Feb 17, 19:00 bis 19:55 Uhr
Kammer 3

SO LITTLE TIME

VON RABIH MROUÉ, MIT RABIH MROUÉ UND LINA MAJDALANIE, IN ARAB. UND ENGL. SPRACHE MIT DT. UND ENGL. ÜBERTITELN

14. Feb 17, 19:30 bis 21:00 Uhr
Kammer 3

RIMA KAMEL

von Rabih Mroué, mit Rima Khcheich / auf Arabisch mit engl. und dt. Übertiteln

15. Feb 17, 20:00 bis 21:05 Uhr
Kammer 3

RIDING ON A CLOUD

von Rabih Mroué, Arabisch mit deutschen und englischen Übertiteln – nur 1 Vorstellung

26. Feb 17, 18:00 bis 19:30 Uhr
Kammer 3

RIMA KAMEL

von Rabih Mroué, mit Rima Khcheich / auf Arabisch mit engl. und dt. Übertiteln

Programm als Download